Beckstein fordert baldige Entscheidung von Söder in K-Frage

Günther Beckstein (CSU)
Bildtext einblenden
Günther Beckstein (CSU), ehemaliger bayerischer Ministerpräsident. Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild Foto: dpa

Berlin (dpa) - Der ehemalige bayerische Ministerpräsident, Günther Beckstein (CSU), hat eine endgültige Entscheidung von Markus Söder (CSU) in der K-Frage noch in dieser Woche gefordert. »Ich meine, es muss jedenfalls innerhalb der nächsten zwei, drei Tage eine endgültige Entscheidung fallen«, so Beckstein im Deutschlandfunk am Dienstag. »Es ist jetzt notwendig, dass dann, wenn die Entscheidung endgültig feststeht in den nächsten Tagen, dass sich dann alle geschlossen hinter den Kandidaten stellen, der mit hoher Wahrscheinlichkeit Laschet heißt.«


Beide Kanzleranwärter hätten sich in dem jeweils anderen getäuscht: »Offensichtlich hat Laschet die Entschlossenheit und die Standfestigkeit Söders unterschätzt. Denn sonst hätte man das Verfahren anders gestaltet. (...) Auch vonseiten der CSU hatte man angenommen, dass Laschet angesichts der Umfragewerte und angesichts der Äußerungen aus der Basis aus der CDU auch aufhört.«

Anzeige

Er verfolge die Debatte »mit großer Intensität«, sagte Beckstein. Die Aufregung sei aus seiner Sicht aber übertrieben. »Ich gestehe, dass ich heilfroh bin, im Ruhestand zu sein.«

© dpa-infocom, dpa:210420-99-273550/3


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen