Autofahrer aus München überfährt Wolf auf Tiroler Autobahn

Ein Polizei Blaulicht bei der Unfallaufnahme
Bildtext einblenden
Ein Polizei Blaulicht bei der Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Auf dem Weg in Richtung Süden ist ein Autofahrer auf der Europabrücke in Tirol mit einem Wolf zusammengestoßen. Der 64 Jahre alte Münchner war in der Nacht zu Mittwoch mit etwa 100 Stundenkilometern in Richtung Brenner auf der Autobahn 13 unterwegs, als er ein großes Tier auf der Fahrbahn bemerkte, wie die österreichische Polizei mitteilte.


Der Mann habe den Zusammenprall demnach nicht mehr verhindern können. Das Auto erfasste das Tier den Angaben zufolge frontal. Die Polizei fand es tot auf dem mittleren Fahrstreifen der Europabrücke liegend. Bei näherer Betrachtung habe sich herausgestellt, dass es sich dabei um einen ausgewachsenen Wolf handele, hieß es in der Mitteilung.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210610-99-936477/2

Mitteilung


Mehr aus Bayern und der Region