weather-image
14°

Allgäuer Viehscheid beginnt in Bad Hindelang

0.0
0.0
Viehscheid
Bildtext einblenden
Hirten treiben im Vilstal ihre Herden ins Tal. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild Foto: dpa

Bad Hindelang (dpa/lby) - Im Allgäu beginnt am heutigen Mittwoch der Viehscheid. Wohlgenährt von den saftigen Almwiesen und festlich mit Zugschellen und Blumenkränzen geschmückt, kehren etwa 700 Stück Vieh ins Tal von Bad Hindelang (Landkreis Oberallgäu) zurück. Dort werden sie von ihren Hirten »geschieden« und dem jeweiligen Besitzer zurückgegeben. Der Viehscheid, wie das Spektakel im Allgäu genannt wird, ist eine bekannte Tradition in den Alpenregionen.


Der Abtrieb findet an verschiedenen Terminen in mehr als 30 Orten im Allgäu statt. Insgesamt werden etwa 30 000 Rinder von den Bergweiden der Allgäuer Alpen in die Täler zurückgetrieben. Auch in Oberbayern werden in diesen Tagen Tausende Tiere die Almen verlassen. Bad Hindelang macht im Allgäu den Auftakt. Dort ist der Viehscheid ein Feiertag, an dem schulfrei ist. Im Tal warten ein Festzelt mit zünftiger Blasmusik, Verkaufsstände, Fahrgeschäfte - und mehrere Tausend Besucher.

Anzeige

Homepage Allgäuer Viehscheid