weather-image
25°

57-Jähriger stürzt bei Malerarbeiten in den Tod

0.0
0.0

München (dpa/lby) - Bei Malerarbeiten auf einer Baustelle in München ist ein 57-Jähriger tödlich verunglückt. Er sei am Donnerstag auf einem Gerüst in 15 Metern Höhe leblos und mit schweren Kopfverletzungen gefunden worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Trotz Reanimationsversuchen durch den Notarzt starb der 57-Jährige aus dem Landkreis Regen an Ort und Stelle.


Den Ermittlungen zufolge hatte der Mann auf Höhe der Dachtraufe gearbeitet. Von dort sei er aus zunächst nicht bekannten Gründen in den Raum zwischen Gerüst und Hauswand gefallen und vier Meter tiefer auf den Gerüstplanken liegen geblieben.

Anzeige