weather-image
20°

30 Verletzte bei Gasalarm in Oberpfälzer Biergarten

5.0
5.0
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht
Bildtext einblenden
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild Foto: dpa

An dem warmen Spätsommerabend waren noch etliche Gäste im Biergarten, als plötzlich Besucher über Atemprobleme und Hautreizungen klagten. Offensichtlich wurde ein Reizgas versprüht. Doch von wem und warum?


Neumarkt (dpa/lby) - In einem Biergarten in der Oberpfalz sind 30 Menschen durch ein Reizgas leicht verletzt worden. 26 Besucher der Brauereiwirtschaft in Neumarkt klagten am Sonntagabend über Hautreizungen und plötzlich auftretende Atembeschwerden. Bei dem Notfalleinsatz wurden auch vier Sanitäter verletzt.

Anzeige

Wie ein Polizeisprecher am Montag berichtete, ist bislang noch völlig unklar, woher das Gas kam und um welchen Reizstoff es sich handelte. Nach ersten Ermittlungen werde aber ausgeschlossen, dass das Gas durch einen Defekt aus einer Anlage des Unternehmens ausgetreten ist.

Die Feuerwehr konnte bei Messungen in dem Biergarten keine Ursache herausfinden. »Wir wissen noch nicht genau, ob es Pfefferspray oder so etwas in die Richtung war«, sagte ein Polizeisprecher anschließend. Auch bei einer weiteren Überprüfung am Montag wurde nichts festgestellt.

Die Ermittler wissen auch nicht, ob das Gas absichtlich oder aus Versehen in dem Biergarten freigesetzt wurde. Die Polizei schließt nicht aus, dass eine Abwehrspraydose, die ein Gast in einer Tasche dabei hatte, ohne Absicht ausgelöst wurde.


Mehr aus Bayern und der Region