weather-image
15°

Zwei Unfälle am Maserer-Pass

0.0
0.0

Reit im Winkl – Drei Verletzte und rund 11 000 Euro Sachschaden gab es bei einem Unfall am frühen Montagmorgen auf der Bundesstraße 305 in Reit im Winkl am Maserer-Pass bei zwei Unfällen unmittelbar hintereinander an der gleichen Unfallstelle.


Eine 24-jährige Überseerin geriet auf der Fahrt nach Reit im Winkl auf der schneeglatten und abschüssigen Fahrbahn mit ihrem VW nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte mehrere Meter tief in den Graben und prallte dort an einen Baum. Die Frau wurde nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise nicht schwerer verletzt. Sie wurde zur Abklärung ihrer Verletzungen ins Krankenhaus Traunstein gebracht. An ihrem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 3000 Euro.

Anzeige

Der Fahrer eines hinzugekommenen Kleintransporters hielt an der Unfallstelle an, um Hilfe zu leisten. Einige weitere Autofahrer passierten die Unfallstelle langsam und boten Hilfe an. Diese war jedoch nicht mehr nötig. Ein 22-jähriger Unterwössener, der ebenfalls Richtung Reit im Winkl fuhr, erkannte die Situation zu spät und stieß schließlich mit dem entgegenkommenden Fiat Panda eines 37-jährigen Reit im Winklers frontal zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Ford und stieß mit dem Heck noch an die Rückseite des stehenden Kleintransporters. In beiden Autos lösten alle Frontairbags aus. Beide Fahrer wurden ebenfalls verletzt. Auch sie wurden in die Krankenhäuser Traunstein und Prien gebracht. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 3000 Euro und 5000 Euro.

Für den Einsatz der Feuerwehren Reit im Winkl und Unterwössen, die mit sechs Fahrzeugen und 40 Mann am Ort waren, die Erstversorgung der Verletzten, die Unfallaufnahme und die Bergung aller Fahrzeuge musste die Bundesstraße in beide Richtungen für etwa zwei Stunden gesperrt werden. fb