weather-image

Zwei Rinder machen "Stadtbummel" in Traunstein

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Roland Weihrauch

  Offenbar einen "Stadtbummel" machen wollten am Mittwochvormittag zwei Kühe in Traunstein – das teilte die Polizei in einer lustigen Pressemitteilung mit.


Mit zwei entlaufenen Rindern war am Mittwochvormittag die Polizei Traunstein an der B306 auf Höhe Sparz beschäftigt – die Beamten nahmen den geplanten Stadtbummel aber mit viel Humor.

Anzeige

Lustige Pressemeldung der Polizei

Umgehend machten sich die Cowboys und Cowgirls der Polizeiinspektion und Verkehrspolizeiinspektion Traunstein auf den Weg, um die entlaufenen Tiere wieder einzufangen.

Schnell konnten die beiden Tiere im Bereich des Triftwegs und auf einem Fußweg neben der B306 aufgespürt werden. Da die Lassokünste der Beamten jedoch zu wünschen übrig ließen, wurden sie zum Glück tatkräftig von Landwirten des nahe gelegenen Rindermarktes beim Einfangen unterstützt.

Zuvor war eine der beiden Kuhdamen sichtlich angetan von der "noch" grünen Uniform eines Polizisten und ging sogleich auf Kuschelkurs. Aufgrund der fehlenden Zahlungsfähigkeit wird ihr die verschmutzte Dienstkleidung wohl nicht in Rechnung gestellt werden.

Es kam zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen. Woher die Tiere kamen, steht derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen