weather-image
14°

Zwei neue Behälter fürs Heizwerk

5.0
5.0

Reit im Winkl – Die Naturwärme Reit im Winkl beabsichtigt, auf dem Gelände des Biomasse-Heizwerks einen Flüssiggas- und einen Heizölbehälter zu errichten. Der Gemeinderat begrüßte in seiner Sitzung das Vorhaben und erteilte ihm das gemeindliche Einvernehmen.


Bürgermeister Josef Heigenhauser berichtete von einem Schreiben der Regierung von Oberbayern. Darin bittet die Regierung die Gemeinde darum, eine Stellungnahme als Standortgemeinde und als Trägerin der Planungshoheit abzugeben und das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen.

Anzeige

Aufgrund der Volumen der beiden geplanten unterirdischen Behälter mit jeweils 50 Quadratmetern ist neben dem immissionsschutzrechtlichen Verfahren auch ein Bauantragsverfahren notwendig. Westlich der beiden geplanten Behälter befinden sich bereits ein Flüssiggas-Erdtank und ein Heizöl-Erdtank in unmittelbarer Nähe.

Heigenhauser begrüßte diese weitere Investition in die Nahwärmeversorgung von Reit im Winkl, von der der ganze Ort profitieren würde. Auch die Gemeinderäte waren dieser Meinung und stimmten einmütig für das geplante Vorhaben.

Der Gemeinderat beschäftigt sich außerdem mit einem privaten Bauvorhaben. An seinem Anwesen an der Tiroler Straße will ein Ehepaar anbauen, eine Doppelgarage errichten und eine energetische Sanierung vornehmen. Geplant ist, das Satteldach der Garage bis zum bereits bestehenden Anbau durchzuziehen.

Bürgermeister Josef Heigenhauser gab die Bestimmungen des Baugesetzbuches bekannt, wonach die Erweiterung eines Wohngebäudes im Außenbereich unter anderem dann zulässig ist, wenn diese im Verhältnis zum vorhandenen Gebäude und unter Berücksichtigung der Wohnverhältnisse angemessen ist. Nach Meinung der Verwaltung sei dies gegeben, da die Antragsteller zwei Kinder haben und die Gesamtwohnfläche nach der Erweiterung knapp 120 Quadratmeter beträgt.

Der Gemeinderat erteilte dem Bauantrag das gemeindliche Einvernehmen – auch für die Abweichung von den Bestimmungen der gemeindlichen Baugestaltungssatzung hinsichtlich der geplanten Dachform. sh