weather-image
27°

Zwei Männer von Stichflamme verletzt

4.5
4.5
Bildtext einblenden
An dieser Feuerstelle passierte der schwere Unfall: Eine Stichflamme schoss aus der Tonne hervor, zwei junge Männer erlitten schwere Verbrennungen. (Foto: Polizei)

Wonneberg – Schwere Verbrennungen erlitten zwei junge Männer in der Gemeinde Wonneberg. Beide befinden sich in Kliniken, einer wurde ins künstliche Koma versetzt.


Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, passierte das Unglück bereits am Abend des Ostersonntags bei Voitswinkl. Demnach hatten sich schon nachmittags etwa 40 bis 50 Personen zum »Osterbiersuchen« an einer Bauwagenhütte bei Voitswinkl getroffen. Gegen 22.30 Uhr kam es bei der Feier zu dem schwerwiegenden Zwischenfall: Ein 23- und ein 24-jähriger Wonneberger standen an einer Feuertonne, als aus dieser plötzlich eine große Stichflamme emporschoss, die möglicherweise durch eingegossenes Benzin verursacht worden war. Die beiden jungen Männer erlitten schwere Verbrennungen im Gesicht und am Körper. Sie befinden sich in einer Spezialklinik in Murnau bzw. im Klinikum Traunstein. Einer der Männer ist so schwer verletzt, dass er ins künstliche Koma versetzt wurde und deshalb derzeit nicht vernehmungsfähig ist.

Anzeige

Die Polizei Laufen sucht nun dringend nach Personen, die genauere Angaben zu diesem Unglück machen können bzw. an diesem Abend dabei waren und noch nicht mit der Polizei gesprochen haben. Diese werden sollen sich mit der Polizei Laufen unter Telefon 08682/89880 in Verbindung setzen. fb