Bildtext einblenden
Ministerin Michaela Kaniber (von links) Hildegard und Klaus Waltl vom Hof »Beim Lenglacher« in Chieming sowie Blauer Gockel-Verbandsvorsitzende Gerda Walser bei der Übergabe der Auszeichnung. (Foto: Ledermann)

Zwei der gastfreundlichsten Urlaubshöfe im Landkreis

Die 20 gastfreundlichsten Urlaubshöfe Bayerns hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber mit dem »Goldenen Gockel« prämiert. Gekürt wurden dabei zwei Urlaubshöfe aus dem Landkreis Traunstein mit dem Oberaschenauer-Hof in Ruhpolding und dem Hof »Beim Lenglacher« in Chieming. Der »Blaue Gockel« ist seit mehr als 30 Jahren als Markenzeichen für Bauernhofurlaub in Bayern bekannt. Seit sieben Jahren werden die gastfreundlichsten Ferienhöfe unter den rund 1400 Mitgliedsbetrieben im Verein »Blauer Gockel – Bauernhof- und Landurlaub« geehrt.


»Die Auszeichnung ist ein wahres Aushängeschild für die besten Urlaubsbetriebe. Denn gewinnen kann hier nur, wer seine Urlaubsgäste überzeugt und ihnen einen großartigen Urlaub geboten hat. All die Preisträger sind wunderbare Botschafter für einen Urlaub auf dem Bauernhof in Bayern. Und die wahren Gewinner sind die Gäste dieser Betriebe, die die Herzlichkeit und das wundervolle Ambiente genießen dürfen«, sagte Kaniber bei der Preisverleihung auf einem Allgäuer Urlaubshof in Mauerstetten.

Anders als bei vielen Auszeichnungen vergibt den »Goldenen Gockel« keine Fachjury, es zählen allein die Beurteilungen der Feriengäste. Es geht also nicht um harte Fakten wie Ausstattung und Zimmergröße, sondern um Kriterien wie Service, Freundlichkeit und Wohlfühl-Ambiente. Über den Zeitraum von einem Jahr wurden alle Gästebewertungen eines Betriebes gesammelt, ausgewertet und bepunktet. Alle Mitgliedsbetriebe mit mindestens zehn Gästebewertungen nahmen automatisch am Wettbewerb teil. Je positiver die Bewertungen der Gäste zu den genannten Aspekten, desto mehr Punkte sammelte der Hof. Zusätzlich gingen die Bewertungsnoten und Weiterempfehlungsraten in die Wertung mit ein, die von einem Computerprogramm erstellt wurde.

»Sie begegnen ihren Gästen tagtäglich mit fürsorglicher Gastfreundschaft und Offenheit und lassen sie an ihrem Leben auf dem Hof teilhaben. Nur so bereiten sie ihnen ein nachhaltiges Urlaubserlebnis mit besonderer Gastlichkeit. Und genau dafür werden Sie ausgezeichnet«, sagte Kaniber. Danach überreichte sie gemeinsam mit Gerda Walser, Verbandsvorsitzende des Vereins »Blauer Gockel« an die 20 Vorzeigehöfe zwischen Allgäu, Chiemsee und der Oberpfalz die Auszeichnungen. Über die Urkunde und die goldene Plakette freuten sich Hildegard und Klaus Waltl vom Hof »Beim Lenglacher« in Chieming sowie Theodor Weibhauser vom Oberaschenauer-Hof in Ruhpolding.

fb

Mehr aus der Stadt Traunstein