weather-image

Zuschuss für die neue Hütte der Wasserwacht

0.0
0.0

Kirchanschöring. Mit zwei Zuschussanträgen der Wasserwacht Kühnhausen hatte sich der Kirchanschöringer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung zu befassen. Zum einen wurden 4000 Euro für die Sanierung und den Neubau der Wasserwachtshütte genehmigt.


Den dazugehörigen Antrag hatte der Verein bereits 2011 bei der Gemeinde gestellt. Damals wurde aber beschlossen, dass das Geld erst bei Fertigstellung ausgezahlt wird. Nachdem die Bauarbeiten nun abgeschlossen sind, erinnerte Vorsitzender Franz Thanbichler mündlich an den Antrag.

Anzeige

Außerdem beantragte die Wasserwacht Kühnhausen einen Zuschuss für die neuen Tauchgeräte, die 3800 Euro gekostet haben. Die Gemeinderäte einigten sich auf einen Zuschuss von 1000 Euro in diesem Fall.

Weiteres Thema in der Gemeinderatssitzung war der neue Bebauungsplan »Roth«, der von den Räten beschlossen wurde. In den vergangenen vier Monaten waren im Rahmen der Erstellung auch die Anlieger mit eingebunden worden. Viele nutzten das Angebot, um sich bei der Verwaltung zu informieren und bei Gesprächsterminen ihre Anliegen vorzubringen. Im neuen Planentwurf wurden dann sowohl die Belange der Verwaltung als auch der Anlieger berücksichtigt.

In seiner Sitzung Ende Januar beriet der Bauausschuss bereits über den Bebauungsplan. Auch die Ausschussmitglieder hatten noch Änderungswünsche, die ebenfalls eingearbeitet wurden. In den nächsten Wochen wird der Plan nun öffentlich ausgelegt, sodass Privatpersonen, Firmen oder auch Behörden Stellung nehmen können. kmz