weather-image
16°

Zuschüsse für Feuerwehren

5.0
5.0

Traunstein – Drei Feuerwehren im Landkreis Traunstein können mit jeweils sechsstelligen Zuschüssen aus dem Landkreissäckel für neue Drehleitern rechnen. Das beschloss der Kreisausschuss einstimmig.


Die Gemeinde Obing schafft als Ersatz für ein altes Gerät aus dem Jahr 1990 eine neue Drehleiter DLAK 23/12 für ihre Freiwillige Feuerwehr bei Gesamtkosten von 615 000 Euro an. Gemäß den staatlichen Richtlinien bekommt die Kommune für die laut Kreisbrandrat Hans Gnadl überörtlich notwendige Beschaffung 225 000 Euro Zuschüsse, davon mit 112 500 Euro die Hälfte vom Landkreis. Das Gerät wird im August 2016 ausgeliefert.

Anzeige

Die staatliche Förderung an die Stadt Trostberg für die neue Drehleiter gleichen Modells für deren Freiwillige Feuerwehr als Ersatz für die 27 Jahre alte Leiter ist begrenzt auf einen Festbetrag von circa 236 000 Euro. Für die Hälfte mit 118 300 Euro springt der Landkreis ein. Auch für dieses Gerät, das im Dezember 2016 erwartet wird, hatte der Kreisbrandrat die überörtliche Bedeutung befürwortet.

Schließlich rüstet noch die Gemeinde Fridolfing im Oktober 2016 ihre Freiwillige Feuerwehr mit einer Drehleiter desselben Typs aus, nachdem das bisherige Gerät 25 Jahre alt ist. Wie Obing erhält die Kommune aus Kreismitteln 112 500 Euro, nachdem die Drehleiter überörtlich eingesetzt wird. kd

Mehr aus der Stadt Traunstein