weather-image
-1°

Zusatztanks für Düsenflugzeuge aus dem Chiemsee geborgen

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Drei Zusatztanks für Düsenflugzeuge haben Taucher der Bereitschaftspolizei und des Landeskriminalamts am Mittwoch aus dem Chiemsee geborgen. Taucher der Wasserwacht informierten die Wasserschutzpolizei in Prien, dass im Bereich des ehemaligen US-Rasthauses in Bernau/Felden drei Metallobjekte in zwölf Metern Wassertiefe liegen. Mit einer lenkbaren Unterwasserkamera wurden die Objekte untersucht und Videoaufzeichnungen angefertigt. Da eine erste Bewertung von Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes zu keinem eindeutigen Ergebnis kam, entschloss sich die Wasserschutzpolizei, die Gegenstände zu bergen. Eine Untersuchung an Land ergab dann, dass es sich um Zusatztanks für Düsenflugzeuge handelt. Derartige Tanks wurden zur Schubkrafterhöhung bei schwer beladenen Flugzeugen oder bei kurzen Startbahnen verwendet. Anhand der Beschriftung stellten die Beamten auch fest, dass die Tanks von amerikanischen Streitkräften stammen.


 
Anzeige

- Anzeige -