weather-image
14°

Zünftiger Auftakt beim Fest der Miesenbacher

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sorgten für den gelungenen Auftakt des Miesenbacher-Jubiläums: Andi Hell (linkes Bild, von links), Vorstand Anton Senoner, Ehrenvorstand Anton Geierstanger, Bräu Bernhard Sailer und zweiter Vorstand Kajetan Mainwolf. Gleich am ersten Abend war die Halle gut besucht. (Fotos: Schick)
Bildtext einblenden

Ruhpolding – Der Ehrenvorstand durfte anzapfen: Mit fünf gezielten Schlägen eröffnete Anton Geierstanger in der festlich geschmückten Eishalle das 125. Jubiläumsfest des Trachtenvereins »D' Miesenbacher«, das am morgigen Sonntag mit dem Festgottesdienst und anschließenden Trachtenumzug seinen Höhepunkt findet.


Der mitgliederstärkste Verein im Gauverband ist nach dem großen Gaufest vor vier Jahren wieder Gastgeber für Brauchtumsfreunde aus Nah und Fern.

Anzeige

Vorstand Anton Senoner merkte man während seiner Begrüßungsrede die Erleichterung über das Gelingen der wochenlangen Vorbereitungen an, wofür er allen Beteiligten unter dem Beifall der zahlreichen Besucher dankte. Damit schloss er auch die fleißigen Vereinsfrauen ein, die mit einer spontanen Sonderschicht bis kurz vor Beginn nochmals für frischen Girlandenschmuck gesorgt hatten. Die tropischen Temperaturen der vergangenen Tage waren dem »Grünzeug« dann doch zu viel gewesen. Für die örtlichen Firmen, Vereine und Institutionen entwickelte sich der Abend zum willkommenen Treffpunkt, um bei bester Laune beim »gmiadlichen Zammkemma« miteinander zu feiern.

Für rasante Stimmung sorgten die Mooskirchner-Musikanten aus der Steiermark, die sogar schon einmal während einer Konzertreise in Australien mit Ex-Beatle George Harrison zusammen spielten. Ihr musikalisches Markenzeichen, zeitlose Oberkrainer- und Kern-Buam-Stückln, lockte viele Tanzpaare auf die Bühne. Dazu plätscherte bis spät in die Nacht hinein der originelle Weißbierbrunnen, und auch die baumumsäumte Bar war stark frequentiert.

Nach der gestrigen heißen Bayrisch-Kubanischen Nacht gibt es am heutigen Samstag um 20 Uhr den offiziellen Festabend, bei dem auf lange Reden verzichtet wird.

Der Sonntagvormittag steht dann ganz im Zeichen des Jubiläumsgottesdienstes um 10 Uhr im Kurpark, mit anschließendem Festzug durch den Ort und dem Ausklang der Feierlichkeiten in der Eishalle. ls