weather-image
14°

Zimmerer stürzte auf Stahlstangen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Freiwilligen Feuerwehren Chieming und Traunreut wurden zu dem Arbeitsunfall alarmiert. Sie mussten die Baustahlstangen, auf die der 51-jährige Zimmerer gefallen war, absägen, damit der Mann ins Krankenhaus gebracht werden konnte. (Foto: FDL/Kirchhof)

Chieming – Schwer verletzt wurde ein 51-jähriger Zimmerer bei einem Arbeitsunfall am Donnerstag in Chieming.


Nach Angaben der Polizei stürzte der Zimmerer gegen 12.50 Uhr bei Baustellenarbeiten an einem Einfamilienhaus aus etwa sechs Meter Höhe von einem Gerüst herab und fiel dabei auf eine Betonplatte mit mehreren Baustahlstangen. Zwei dieser Stangen bohrten sich in den Hüft- und Gesäßbereich des Mannes.

Anzeige

Der Schwerverletzte wurde in kürzester Zeit von der Freiwilligen Feuerwehr Chieming, der Feuerwehr Traunreut und dem Rettungsdienst betreut und ärztlich versorgt. Um ihn bergen und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein bringen zu können, mussten die Stangen von der Betonplatte unterhalb des Verletzten mit einer Flex abgesägt werden.

Die anderen Bauarbeiter wurden vor Ort psychologisch und ärztlich betreut.

Am Unfallort waren rund 20 Feuerwehrleute sowie der Rettungsdienst mit Notarzt und die Polizei im Einsatz. Der angeforderte Rettungshubschrauber wurde für den Transport nicht in Anspruch genommen. Nach ersten Ermittlungen besteht keine Lebensgefahr für den Verletzten.

Die Ermittlungen bezüglich der Unglücksursache werden von der Polizeiinspektion Traunstein geführt. fb