weather-image
25°

Zehn Liter Wasser für ein Blatt Papier

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch für die allerkleinsten Besucher wird in der Ausstellung das »Leben im Wasser« verständlich gemacht. (Foto: vom Dorp)

Übersee. Im Naturpavillon ist die Saisonausstellung »Süßwasser – blaues Gold« eröffnet worden. Bis zum 28. Juli wird dort kleinen und großen Besuchern das kostbare Nass aus globaler Sicht näher gebracht.


Wasser ist heuer das Thema im Naturpavillon. »Anlass dazu war das extreme Hochwasser im vergangenen Jahr, das die Region in Angst und Schrecken versetzt hat«, sagt Naturpavillon-Leiterin Martina Mitterer. Der erste Teil des Projekts »Wasser« sieht nach ihren Worten die Erkundung von Gewässern am Ort mit Schulklassen aus dem ganzen Landkreis vor. Der zweite Teil ist die jetzt eröffnete Ausstellung, die vor allem eine Wertschätzung für dieses kostbare Gut wecken soll.

Anzeige

Auf großen Schautafeln, die unter anderem vom Ökomodell Achental gefördert wurden, gibt es interessante Informationen zu Themen wie Verfügbarkeit von Süßwasser, Konflikte um Wasser, virtuelles Wasser sowie globaler Wasserhandel. Präsentiert wird auch die Erklärung der Vereinten Nationen vom 28. Juli 2010, wonach der Anspruch auf sauberes Wasser zu den Menschenrechten gehört – dennoch haben heute 884 Millionen Menschen keinen Zugang dazu. Trotz unseres Reichtums muss Deutschland Wasser aus 200 Ländern der Erde importieren.

Viele Informationen regen zum Nachdenken an. Beispielsweise, dass ein T-Shirt vom Baumwollanbau bis zum Verkauf 2700 Liter Wasser gekostet hat und zehn Liter Wasser benötigt werden, um ein Blatt Papier herzustellen. In einem virtuellen Wasserwürfel ist zu erfahren, dass wir beispielsweise mehr Wasser essen als trinken. Außerdem gibt es Wasserexperimente, eine Naturforscher-Ecke, ein Aquarium, Zuordnungsspiele und vieles mehr.

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Samstag von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet. Gruppen und Schulklassen können auch vormittags mit Martina Mitterer einen Termin ausmachen unter Telefon 08042/1551. bvd