weather-image
15°

Zehn Kosovaren auf der A 8 aufgegriffen

0.0
0.0

Piding – Zehn Kosovaren wurden am Mittwoch und Donnerstag auf der Autobahn zwischen Piding und Neukirchen aufgegriffen. Vier von ihnen waren in einem Fernreisebus in Richtung München unterwegs, als sie von Schleierfahndern kontrolliert wurden. Die drei Männer und die Frau gaben an, aus dem Kosovo zu stammen und mit dem Bus nach Deutschland zu wollen, um hier ein Asylbegehren zu stellen. Die Gruppe wurde an die Anlaufstelle in München weitergeleitet.


Den Wagen eines schwedischen Schleusers hielt die Bundespolizei bei Neukirchen auf. Der 54-Jährige hatte zuvor mehrfach die Anhaltesignale der Polizei missachtet. In seinem Wagen befanden sich sechs kosovarische Staatsangehörige ohne Einreisepapiere. Zwei Kinder saßen ungesichert auf dem Schoß ihrer Eltern im überladenen Fonds des Wagens. Der Fahrer, der selbst im Kosovo geboren wurde, gab an, die Familie zufällig in Wien getroffen zu haben. Aufgrund der unglaubwürdigen Aussagen wurde der mutmaßliche Schleuser dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Nun sitzt der Schleuser in der Justizvollzugsanstalt in Traunstein. fb

Anzeige