Verkehrsschild Schnee- oder Eisglätte
Bildtext einblenden
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Zahlreiche Verkehrsunfälle und Verkehrsbeeinträchtigungen durch glatte Straßen

Zahlreiche Verkehrsunfälle und Verkehrsbeeinträchtigungen durch die winterlichen Straßenverhältnisse riefen die Beamten der Polizeiinspektion Traunstein am Donnerstag, 20. Januar, auf den Plan. Die hieraus resultierenden Sachschäden hielten sich dabei in Grenzen. Verletzte wurde bei den Unfällen niemand.


Surberg – 37-Jährige rutscht gegen Leitplanke

Ein 37-jähriger Teisendorfer rutschte bereits am Morgen mit seinem Fahrzeug im Bereich der Leitenstraße gegen eine dortige Leitplanke. Der Sachschaden am Auto wird auf circa 1000 Euro geschätzt. Die Leitplanke blieb unbeschädigt.

Surberg – Mit dem Auto gegen Verkehrszeichen gerutscht

Eine 31-jährige Surbergerin rutschte gegen 17.30 Uhr mit ihrem Auto auf der B 304 zwischen Traunstein und Teisendorf gegen ein Verkehrszeichen. Am Auto entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro. Der Sachschaden am Verkehrszeichen wird auf rund 200 Euro geschätzt.

Traunstein – 38-Jährige rutscht auf vorausfahrendes Auto auf

Eine 38-jährige Traunsteinerin fuhr mit ihrem Auto gegen 17.30 Uhr vom Kniebos in Richtung der Schützenstraße. Vor ihr fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 73-Jähriger aus Burgkirchen a.d. Alz. Aufgrund der extremen Straßenglätte rutschte die Traunsteinerin auf den vorausfahrenden Wagen auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein geringer Sachschaden.

Ruhpolding – Auto gegen Kilometrierungstafel gerutscht

Ein 25-jähriger Inzeller rutschte gegen 17.35 Uhr mit seinem Auto auf der B 305 zwischen Reit im Winkl und Ruhpolding, auf Höhe der Chiemgau-Arena, gegen eine Kilometrierungstafel. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Der Sachschaden am Verkehrszeichen wird als geringfügig eingestuft.

Kammer – Siegsdorfer rutscht in Gegenverkehr gegen Lkw 

Ein 54-jähriger Inzeller befuhr mit seinem Lkw gegen 17.50 Uhr die Kreisstraße TS 1 von Kammer in Richtung Traunstein. Ein 22-jähriger Siegsdorfer kam ihm zu diesem Zeitpunkt mit seinem Wagen entgegen. Etwa auf Höhe der Bahnunterführung am Viadukt geriet der Siegsdorfer ins Schlingern und kam zeitweilig auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er mit seinem Fahrzeugheck gegen den entgegenkommenden Lkw des Inzellers. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 3000 Euro.

Siegsdorf – Mit Auto gegen Leitplanke gerutscht

Eine 73-jährige Vachendorferin befuhr mit ihrem Fahrzeug gegen 20 Uhr die Kreisstraße TS 5 in Fahrtrichtung Bergen. Unmittelbar im Bereich des Alzinger Berges rutschte sie in die dortige Leitplanke. Sowohl am Auto als auch an der Leitplanke entstand jeweils nur ein geringfügiger Sachschaden.

Siegsdorf – Lkw-Fahrer rutscht gegen Straßenleitpfosten

Ein 39-jähriger österreichischer Staatsangehöriger befuhr mit seinem Lkw gegen 20 Uhr die Kreisstraße TS 5 in Fahrtrichtung Siegsdorf. Als es ihm aufgrund der witterungsbedingten Straßenverhältnisse nicht mehr möglich war weiterzufahren, rutschte er mit seinem Lkw einige Meter zurück und beschädigte dabei einen Straßenleitpfosten. Am Lkw und an der Verkehrseinrichtung entstand ein geringer Sachschaden. 

Siegsdorf – Verkehr auf der TS 3 kommt zum Erliegen

Mehrere Fahrzeuge, vor allem Lkw, fuhren sich am Abend im Bereich der Kreisstraße TS 3 zwischen Bernhaupten und Bad Adelholzen fest. Noch im Laufe des Abends konnten die Fahrzeuge dank der eingesetzten Streu- und Rettungsdienste ihre Fahrt fotzsetzen.

Traunstein –  Verkehr auf der B 306 für knapp eine Stunde lahmgelegt

Ein querstehender Lkw auf Höhe Daxerau war am Abend Auslöser für einen einstündigen Stillstand des Verkehrs auf der B 306. Da auch die meisten Ausweichstrecken aufgrund der Witterungsverhältnisse blockiert waren, mussten sich die Autofahrer im Feierabendverkehr in merklicher Geduld üben. Erst mithilfe des eingesetzten Winterdienstes war es schlussendlich möglich, den festgefahrenen Lkw wieder fahrbereit zu machen und die erheblichen Stauungen aufzulösen.

fb/red

Mehr aus der Stadt Traunstein