weather-image
20°

Zahl der Scheidungen im Landkreis steigt

1.0
1.0

Entgegen dem bayernweiten Trend ist die Zahl der Scheidungen im Landkreis Traunstein zuletzt um 39 gestiegen. Insgesamt 322 Scheidungsanträge wurden laut den aktuellsten Zahlen von 2014 von den Betroffenen gestellt – davon 83,85 Prozent im gegenseitigen Einverständnis, dass es so nicht weitergehen kann. Bayernweit sank die Zahl der Scheidungsanträge von 24 797 auf 24 463.


Während es früher meist die Frau war, die den Antrag zu Scheidung stellte, egal ob mit oder ohne Zustimmung des Mannes, ist es heute ziemlich ausgeglichen. 2014 kamen sogar erstmals mit 49,21 Prozent weniger als die Hälfte der Anträge von Frauen, wie die neuesten Zahlen des Landesamtes für Statistik ergeben. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 waren es bayernweit noch fast 58 Prozent gewesen. Im Landkreis Traunstein kamen sogar nur 46,58 Prozent der Anträge von Frauen (Jahr 2000: 59,75 Prozent).

Anzeige

Bei 146 Fällen im Kreis Traunstein stellten die Frauen den Scheidungsantrag mit Zustimmung des Mannes, in 4 Fällen ohne. Bei den Männern hatten 124 Antragsteller die Zustimmung der Frau, 4 nicht. Und in 44 Fällen stellte das Noch-Ehepaar gleich gemeinsam den Antrag, Ex-Ehepaar zu werden.

Wer 2014 wieder Single wurde, hat die Scheidung meist 2013 beantragt, denn die Regeltrennungszeit beträgt laut Gesetz ein Jahr. Widerstand ist zwecklos, wird aber trotzdem immer wieder praktiziert. Wer will, kann die Trennung aber noch zwei Jahre verhindern: Widerspricht ein Ehegatte der Ehescheidung nach Ablauf des Trennungsjahrs und findet er einen Richter, der keine Tatsachen feststellen kann, die dafür sprechen, dass die Ehe gescheitert ist, kann eine Ehe gegen den Willen eines Ehegatten erst nach drei Jahren geschieden werden, sagt das Gesetz. Aber dann ist endgültig Schluss.

Manche Partner sträuben sich drei Jahre lang

Von den 322 Scheidungen im Kreis Traunstein erfolgten 267 nach einjähriger Trennung. In 54 Fällen sträubte sich ein Ex-Partner drei Jahre lang, wieder als Single durchs Leben zu gehen. zds