weather-image

Zahl der Arbeitslosen im Februar gestiegen

0.0
0.0

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Traunstein (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting) betrug Ende Februar 4,5 Prozent, das sind 11 473 Menschen. Im Vergleich zu Januar sind 280 Menschen mehr in der Arbeitsvermittlung gemeldet, eine Steigerung um 2,5 Prozentpunkte. Im Februar 2012 waren es 610 Menschen weniger, die Quote lag bei 4,3 Prozent. Im Jahresvergleich stieg die Anzahl der arbeitslosen Menschen um 5,6 Prozent.


Aktuell sind in den vier Landkreisen 2153 offene Stellen gemeldet, 156 mehr als im Januar. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 176 Angebote weniger. 877 Stellenangebote wurden im Laufe des Monats neu aufgenommen. Darunter sind 142 aus dem Gastgewerbe, 122 für den Handel und die Kfz-Berufe, 85 Stellen aus den Bauberufen und 72 aus dem Gesundheits- und Sozialwesen.

Anzeige

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein beträgt derzeit 4,0 Prozent, im Februar 2012 hatte sie noch 3,8 Prozent betragen, das ist der gleiche Wert wie heuer im Januar. 3539 Menschen waren am Monatsende arbeitslos gemeldet, das sind 166 Menschen mehr als im Januar und 236 mehr als im Vorjahresmonat.

1009 Menschen meldeten sich erstmals oder erneut arbeitslos, das sind 38,6 Prozent weniger, als im Januar; damals waren es 633 Menschen mehr. 843 Menschen meldeten sich im Februar aus der Arbeitslosigkeit ab, das sind 80 oder 8,7 Prozent weniger als im Vormonat. 334 gingen in Erwerbstätigkeit, 139 in Ausbildung, 332 in Nichterwerbstätigkeit und 38 machten keine Angabe.

Ende Februar waren beim Arbeitsamt noch 817 offene Stellen gemeldet, darunter 167 Teilzeitangebote. Im Laufe des Februars wurden 347 neue Stellenangebote aufgenommen; das sind 77 mehr als im Vormonat (270).

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land betrug Ende Februar 5,5 Prozent. Das sind 2631 Menschen, 67 mehr als im Januar, als die Quote 5,1 Prozent betrug. Im Vorjahresvergleich zeigt sich eine Steigerung um 8,0 Prozent bzw. 195 Menschen.

647 Personen meldeten sich im Februar neu arbeitslos, davon kamen 324 aus Erwerbstätigkeit, 87 haben eine Ausbildung oder Qualifizierung beendet. Im Januar waren es 1290 Neuzugänge. Dieser deutliche Rückgang um 49,8 Prozent gegenüber Januar ist nach Ansicht der Arbeitsagentur ein klarer Beleg für die saisonale Arbeitsmarktdynamik. 584 Menschen beendeten im Februar ihre Arbeitslosigkeit. 257 gingen in Erwerbstätigkeit, 54 in Ausbildung, 235 in Nichterwerbstätigkeit und 38 machten hierzu keine Angaben.

Derzeit sind 569 offene Stellen gemeldet. 189 Stellenangebote wurden im Februar neu aufgenommen. 84 Stellenangebote stammen aus dem Dienstleistungsbereich, hierunter sind die Köche, Küchen- und Zimmerpersonal, die für die Sommersaison gesucht werden. 121 Angebote in den Fertigungsberufen und 89 Stellen in den Gesundheitsberufen sind aktuell offen, ebenso 123 Stellen in Öffentlicher Verwaltung und bei Bundeswehr.