weather-image
25°

Wucht des Aufpralls schleuderte Auto an Verkehrszeichen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford Fiesta an ein Verkehrszeichen geschleudert. Die beiden Insassen wurden mittelschwer verletzt und nach Traunstein in die Klinik gebracht. (Foto: Volk)

Nußdorf. Mittelschwer verletzt wurden zwei Insassen eines Kleinwagens am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Sondermoning und Matzing an der Abzweigung nach Litzlwalchen.


Der Fahrer eines Ford Fiesta wollte von Litzlwalchen kommend in die bevorrechtigte Staatsstraße einbiegen und übersah dabei einen, in Richtung Matzing fahrenden Lastwagen, der mit Hackschnitzel beladen war. Der Lkw-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenprall aber nicht mehr verhindern und prallte an den linken vorderen Kotflügel des Autos.

Anzeige

Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Ford von der Fahrbahn an eine Böschung und an ein Verkehrszeichen geschleudert. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall mittelschwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort mit zwei BRK-Rettungswagen ins Klinikum Traunstein gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die Feuerwehr Nußdorf, die mit 15 Mann im Einsatz war, sorgte für die Absicherung der Unfallstelle, unterstützte die Polizei bei der Verkehrslenkung, reinigte die Fahrbahn und half bei den Bergungsarbeiten. Die Staatsstraße war für eine Stunde komplett gesperrt. Am Ford Fiesta entstand Totalschaden, am Lkw ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. pv