weather-image

Wohnwagen gestohlen

0.0
0.0

Bergen – Die Schleierfahnder stellten am Dienstag zwei gestohlene Wohnanhänger auf der Autobahn sicher – den einen bei Anger, den anderen bei Bergen. Eine siebenköpfige Diebesbande aus Irland wurde im Zuge der Fahndung festgenommen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Traunstein übernommen.


Gegen 22.40 Uhr konnte eines der beiden Wohnwagengespanne auf Höhe der Ausfahrt Anger angehalten und kontrolliert werden. Das zweite Fahrzeug setzte seine Fahrt zunächst fort und wurde gegen 23.40 Uhr an der Rastanlage Hochfelln-Nord verlassen aufgefunden.

Anzeige

Im Zuge der weiteren Fahndungsmaßnahmen entdeckte eine Streife der Polizeiinspektion Traunstein gegen 1 Uhr ein Auto mit britischer Zulassung im Gemeindegebiet von Siegsdorf. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugs wurde festgestellt, dass die Insassen, fünf aus Irland stammende, junge Männer im Alter zwischen 21 und 34 Jahren die Schlüssel und Papiere zu dem abgestellten Wohnwagengespann bei sich führten.

Einer der Wohnanhänger war am 18. November in Slowenien als gestohlen gemeldet worden, der andere am gleichen Tag in den Niederlanden. Sie haben jeweils einen Wert von 18 000 Euro.

Bei ihrer Vernehmung zeigten sich die Mitglieder der siebenköpfigen Diebesbande nicht geständig. Die Wohnanhänger hätten sie für Familienangehörige überführen sollen. Das Fachkommissariat Grenze der Kriminalpolizei Traunstein hat inzwischen die Ermittlungen übernommen. Der Haftrichter ordnete bei den beiden Fahrern auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft München die Auslieferungshaft an. Es wird nun geprüft, ob eine Auslieferung in ihre Heimat oder den Tatort erfolgen kann. Die weiteren fünf Tatverdächtigen sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. fb