weather-image
24°

Wohnwagen brennt aus – Fünf Verletzte

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Für vier Camper am Waginger See endete der Osterurlaub mit einer Katastrophe: Bei einem Brand wurden am Ostermontag fünf Personen leicht verletzt – drei Feuerwehren und das BRK waren im Einsatz.


Update, 13 Uhr: Pressemeldung der Polizei:

Gegen 10.15 Uhr geriet ein Wohnwagen auf dem Campingplatz Gut Horn in Tettenhausen in Brand. Vier Personen befanden sich im Wohnwagen als auf einmal eine Stichflamme aus der elektrischen Heizung kam. Die Camper konnten sich glücklicherweise schnell aus dem Wohnwagen retten und erlitten nur eine leichte Rauchgasvergiftung.

Anzeige

Ein Nachbar eilte sofort zu Hilfe und versuchte, das Feuer zu löschen – er wurde dabei ebenfalls leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Tettenhausen, Taching am See und Lampoding gelöscht. Diese waren mit rund 45 Leuten im Einsatz.

Bei ersten Ermittlungen stellte sich ein technischer Defekt an der elektrischen Heizung als Ursache für den Brand heraus. Am Wohnwagen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Erstmeldung:

Gegen 10.20 Uhr wurden die Feuerwehren Lampoding, Tettenhausen und Taching, zwei Rettungswagen und ein Notarzt vom BRK zu einem Brand auf dem Campingplatz Gut Horn gerufen. Ein 22 Jahre alter Wohnwagen qualmte stark aus allen Öffnungen. Die Camper versuchten noch den Schmorbrand mit Feuerlöschern einzudämmen. Dabei wurden mehrere Personen leicht verletzt.

Die eintreffenden Einsatzkräfte hatten den Brand schließlich schnell unter Kontrolle. Ersten Vermutungen zufolge hat ein Defekt an der Heizung das Feuer ausgelöst.