weather-image
19°

Wo steht die schönere Büste von Benedikt XVI. – in Traunstein oder im Vatikan?

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

In Traunstein steht sie bereits seit 2007 vor der Stadtpfarrkirche – eine große Bronzebüste von dem heute emeritierten Papst Benedikt XVI. (linkes Bild). Nun wurde im Vatikan ein ähnliches Kunstwerk geschaffen. Papst Franziskus weihte in dieser Woche die Arbeit aus Bronze in der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften (rechtes Bild) und würdigte seinen Vorgänger als »großen Papst«. »Dieses Werk erinnert an Benedikts Geist: an seine Lehren, seine Beispiele, seine Werke, seine Frömmigkeit und auch an sein aktuelles Leben als Mönch«, erklärte der Argentinier. Papst Franziskus lobte die Intelligenz, Tugend und Menschlichkeit des emeritierten Papstes. Er habe gezeigt, dass sich Wissenschaft, Weisheit und Gebet nicht gegenseitig ausschlössen, sondern ergänzten. Papst Benedikt XVI. als christlichen Gelehrten und geistlichen Intellektuellen stellte auch der Surberger Künstler Johann Brunner mit seiner Traunsteiner Arbeit heraus. Mit der Bronzebüste wird gleich an mehrere Lebensstationen von Joseph Ratzinger erinnert. Unter anderem feierte der Traunsteiner Ehrenbürger im Juli 1951 seine Primiz in der Stadtpfarrkirche und hatte zuvor unter anderem das Chiemgau-Gymnasium und das Erzbischöfliche Studienseminar besucht. Im April 2005 wurde der gebürtige Marktler zum Papst der katholischen Kirche ernannt. Im Februar 2013 trat er wegen nachlassender Kräfte zurück. »Danken wir Gott für das Geschenk, das er mit der Existenz und dem Pontifikat von Benedikt XVI. der Kirche und der Welt gemacht hat«, bat Franziskus bei der kleinen Feier. (Fotos: Poschinger/dpa)


 
Anzeige