weather-image
18°

Wo sind Heidi und ihre zwei Hasen-Schwestern?

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Nach wie vor verschwunden sind die drei Hasen, die aus einem Garten in der Ortsmitte von Grabenstätt gestohlen wurden. Die Grassauer Besitzerin hatte die zwei Jahre alten Geschwister am Samstag wegen eines Umzugs bei Verwandten untergebracht. Der große Plastikstall wurde neben dem freistehenden Einfamilienhaus mit Brettern von allen Seiten zugedeckt, damit auch Regen und Wind den Hasen nichts anhaben können. Genügend Wasser und Futter waren auch vorhanden. Als die Besitzerin am Dienstagmorgen ihre drei flauschigen Familienmitglieder wieder in Grabenstätt abholen wollte, waren die schwarz-weiße Heidi (links im Bild) und ihre zwei weiß-braunen Schwestern (eine davon rechts im Bild) weg. »Die Diebe haben die Gartentür aufgemacht, alle Bretter zur Seite gestellt und dann den großen Stall und die Gitterabdeckungen von zwei weiteren Käfigen mitgenommen.« Laut der Besitzerin müssen die Täter mindestens zu zweit gewesen sein, allein könnte man den großen Stall gar nicht tragen. »Ich kann nur schwer verstehen, wie Leute so dreist sein können. Ich hoffe nur, dass unsere Hasen nicht im Kochtopf gelandet sind.« Hinzu kommt, dass bereits im Frühjahr die Mutter der drei Hasen ebenfalls aus diesem Garten verschwunden ist. »Damals dachten wir noch, dass beim Füttern aus Versehen die Käfigtür offen gelassen wurde und sie davongehoppelt ist. Das glaube ich jetzt aber nicht mehr.« Wer Hinweise zu dem Hasen-Diebstahl geben kann, der soll sich bei der Polizei in Traunstein, Telefonnummer 0861/987 30, melden. apo


 
Anzeige
Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen