weather-image
24°

»Wir sind Idealisten«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der langjährige Bienengesundheitswart Hans Koch (Zweiter von links) wurde für seine Verdienste von Peter Bichler (von links), Franz Vollmaier und Sepp Reithmeier geehrt.

Schnaitsee – »Normal müssten wir nach so einem schwierigen Jahr aufhören. Aber wir sind Idealisten. Wir Imker sorgen immer wieder für das Wohl der Biene.« Das sagte Peter Bichler, der Vorsitzende des Kreisverbands der Bayerischen Bienenzüchter, bei der gemeinsamen Kreisversammlung mit dem Kreisverband der Bayerischen Imker in Schnaitsee.


Sepp Reithmeier, der Kreisvorsitzende der Bayerischen Imker, blickte auf das »Jahr der Biene« zurück und zog eine durchaus positive Bilanz. »Wir wollten das Bewusstsein schärfen und das ist uns gelungen.« Sein Fazit: »Wir alle zusammen, die Gemeinden, die Bauern und die Bienenzüchter, können viel bewirken.«

Anzeige

In seinem Fachvortrag erläutere der Waldhauser Biobauer Hans Schmid seine Versuche mit verschiedenartigen Blühflächen. Er gab bebilderte Hinweise zur Saat und zur Bearbeitung. Zudem stellte er auch die Pflanzen vor, die auffällig oft von Bienen besucht werden. Ein weiteres Kapitel waren die bevorzugten Obstbäume. »Wir wollen ein Paradies für Bienen bereiten.« Sepp Mörwald, der zweite Vorsitzende des Kreisverbands für Gartenkultur und Landespflege, hob die große Leistung in der Gemeinde Schnaitsee in Bezug auf die Blühflächen hervor. »Hier haben der Bienenzuchtverein, beide Gartenbauvereine, der Bund Naturschutz, der Heimatverein und natürlich unser heutiger Referent Hans Schmid viel geleistet.«

Luise Mitterreiter, zuständig für die Bienengesundheit, referierte über die Bienenseuche »Amerikanische Faulbrut«. Hierzu wurden hauptsächlich im südlichen Landkreis Traunstein Sperrgebiete festgelegt.

Die beiden Vorsitzenden Reithmeier und Bichler sowie Franz Vollmaier aus Trostberg ehrten am Schluss den langjährigen Bienengesundheitswart für den Landkreis Traunstein, Hans Koch, der in den Ruhestand gegangen war. Sie appellierten an die jungen Bienenzüchter, sich für ein solch wichtiges Amt zur Verfügung zu stellen.

Der Nachwuchs der Trachtenvereine Waldhausen und Schnaitsee hatte die Gäste eingangs mit den Liedern »Bibihenderl« und »Springt der Hirsch übern Boch« begrüßt. Zudem führten die Dirndln und Buam schneidige Tänze auf. uk