weather-image
23°

»Wir sind ein sehr aktiver Verein«

Grassau. Soziales Engagement und viele Aktivitäten zeichnen den Frauen- und Mütterverein Grassau aus. »Wir sind ein sehr aktiver Verein«, betonte Vorsitzende Susi Speckbacher bei der Jahreshauptversammlung im kleinen Heftersaal.

Elfriede Schönfelder (von links), Ursel Schreiber, Elisabeth Schmaus, Gertrud Lechner, Marianne Naber, Roswitha Herling, Helma Fürnsteiner und Leopoldine Gägglein wurden für ihre Treue zum Verein geehrt. (Foto: T. Eder)

Sie erinnerte unter anderem an die Maiandacht, die Plättenfahrt in Tittmoning, an das gelungene Country-Fest der Line-Dancer und das Kräuterbuschenbinden. Noch gut in Erinnerung war den Frauen auch der Weiberfasching, der als närrische Olympiade gefeiert wurde.

Anzeige

Kathi Huber, Leiterin der Wanderfrauen, war mit ihrer Gruppe – es waren immer zwischen 20 und 30 Frauen – zwölf Mal unterwegs. Diese treffen sich regelmäßig einmal im Monat und erkunden gemeinsam die Umgebung.

Über die Kosovo-Sammlung gab Irmgard Nagele Auskunft. Gesammelt wurden über 500 Bananenschachteln – darunter 85 mit Lebensmitteln und 40 mit Spielzeug. Die Barspenden beliefen sich auf 4645 Euro. Gesammelt werde seit 20 Jahren, gab sie bekannt. Die Armut der Leute sei groß und die Hilfe weiterhin dringend notwendig.

Sie informierte zudem über das Projekt »der gute Hirte« der Landvolkbewegung. Dafür werden zum Aufbau landwirtschaftlicher Betriebe Tiere gekauft und, speziell im Kosovo, Treibhäuser errichtet, damit sich die Armen selbst versorgen können. Auch Bildungspatenschaften existieren. Auskunft gab sie über das Hausbauprojekt zweier deutscher Klosterschwestern in Albanien. Im Sommer werde es einen weiteren Sammeltermin geben, wobei vor allem Krankenpflegeartikel, Brillen, Pflegebetten, Rollatoren aber auch gut erhaltene Fenster und Türen in das Krisengebiet gebracht werden.

Die Kinderkleidermärkte im Frühjahr und Herbst waren gut besucht, informierte Karin Jany. 600 Euro aus dem Erlös der Märkte konnten dem kleinen Julius für die Musiktherapie gespendet werden. Neu initiiert werde der Sommerkleidermarkt für Erwachsene am morgigen Samstag von 17 bis 21 Uhr im Pfarrheim Grassau.

Die Line-Dancer werden im nächsten Jahr das zehnjährige Bestehen der Grassauer Country-Rebellen mit einem großen Country-Fest feiern, informierte die Leiterin der Gruppe, Sonja Kunert. Mittlerweile verfüge die Gruppe über 46 Tänzer.

Die Nordic-Walking-Gruppe unter der Leitung von Rosi Noichl war 36 Mal unterwegs. Inzwischen gäbe es zwei Gruppen, informierte Noichl. Eine »gemütliche Gruppe«, die von Annemarie Ott geleitet werde, und eine »schnelle Gruppe«, die von ihr geführt werde.

Die Geburtstagsbesuche ab 80 Jahre übernahm Regina Petermüller. Sie gratulierte in diesem Jahr fünf Jubilaren.

Marina Pfaffinger beleuchtete die finanzielle Situation. Der Verein habe 700 Euro an »Chiemgauer Kinder in Not« und jeweils 500 Euro an die Schule und die Kindergärten gespendet. 400 Euro erhielt die Kleinkindgruppe für ihr Gartenhäuschen und mit 100 Euro wurde die Kosovosammlung unterstützt.

In der Vorschau informierte Susi Speckbacher über die Primiz am 7. Juli. Erwartet werden zwischen 3000 und 5000 Besucher zur Primizmesse, die bei jeder Witterung im Kurpark stattfinde, ergänzte Monika Buchner. Bereits am 29. Juni wird der Primiziant Simon Tyrolt in Grassau offiziell empfangen. Hilfe werde beim Girlandenbinden am 17., 18. und 21. Juni, jeweils ab 15 Uhr in der Großrachlhalle benötigt. Kuchenspenden sind für das Fest ebenfalls erwünscht.

Am 18. Mai, so Speckbacher, werde am Grassauer Friedhof die Gedenkstelle für ungeborene Kinder um 14 Uhr geweiht. Der Vereinsausflug führt am Donnerstag, 16. Mai, nach Essing ins Altmühltal zur Besichtigung der Holzbrücke und des Hundertwasserturms. Für junge Mütter wird eine Fahrt in die Outlet Stadt Ingolstadt Village am 4. Mai organisiert. Anmeldungen sind bei der Vorsitzenden möglich.

Zudem wurden langjährige Mitglieder geehrt. Seit 60 Jahren sind Erna Denk und Eva Tyrolt im Verein und seit 50 Jahren Christina Förg, Maria Holzhammer und Helga Seiwald. Marianne Nager ist seit 40 Jahren dabei. Auf 25 Jahre bringen es Helma Fürnsteiner, Leopoldine Gägglein, Gertrud Lechner, Elisabeth Schmaus, Elfriede Schönfelder und Ursel Schreiber. tb