weather-image
13°

Wintermarkt an neuem Ort

0.0
0.0

Inzell. Den idyllischen »Inzeller Wintermarkt« gibt es auch in diesem Jahr wieder – und zwar an einem neuen Ort: bei Camping Lindlbauer. Die Eröffnung ist am morgigen Samstag um 14  Uhr. An den Ständen gibt es stimmungsvolle Beleuchtung, liebevolle Dekorationen, hochwertige Handarbeiten, exklusives Kunsthandwerk und allerhand kulinarische Schmankerl. Organisiert wird der Markt von Monika Bauregger vom Förderverein Tourismus und Julia und Franz Egger vom Campingplatz.


Der Wintermarkt ist bis Sonntag, 30. Dezember, täglich von 14 bis 19  Uhr geöffnet. Neu ist eine Teestube im alten Bauernhaus zum Aufwärmen und Ratschen. Sie öffnet ab Mittwoch, 26.  Dezember, ihre Pforten. Nur am 24. und 25. Dezember bleiben Wintermarkt und Teestube geschlossen. In der Teestube gibt es jeweils von 14 bis 16 Uhr ein Kinderprogramm: Am 26., 28. und 30. Dezember können Kinder kleine Formen und Tiere filzen. Ins Reich der Fantasie entführt eine Märchenerzählerin am Donnerstag, 27. Dezember, und Samstag, 29. Dezember. Alpakas kennenlernen und führen können die Kleinen am Mittwoch, 26. Dezember, ab 14 Uhr.

Anzeige

Jeweils ab 16 Uhr gibt es ein Rahmenprogramm auf der »Markt-Bühne«: An diesem Samstag findet ein Wintersonnwendfeuer statt. Folgende Gruppen treten auf: die Inzeller Weisenbläser an diesem Sonntag sowie die Musikschule Inzell am Mittwoch, 26. Dezember, und Sonntag, 30. Dezember. Zwei Darbietungen sind für den Freitag, 28. Dezember, geplant: Zunächst ist ab 16 Uhr die Musikschul-Nachwuchsband »D'3« zu hören, ab 17 Uhr spielt dann »Tscheky & the Blues Kings«. Den Abschluss bildet am Samstag, 29. Dezember, »Diasei, Schreckei & Geggo«. vm