weather-image
19°

Winterlicher Anstieg der Arbeitslosenquote

3.0
3.0

Traunstein – Eine leichte Zunahme der Arbeitslosigkeit gab es zum Jahresende im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Traunstein (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting). Wie die Arbeitsagentur am Freitag mitteilte, gab es im Dezember eine der Jahreszeit entsprechende Steigerung um 0,1 Prozentpunkte gegenüber Vormonat November. Ende Dezember betrug die Quote 2,9 Prozent.


8137 Menschen sind aktuell in den vier Landkreisen von Arbeitslosigkeit betroffen, das sind 416 mehr als im November, ein Anstieg um 5,4 Prozent und 326 weniger als im Dezember 2017, als die Quote bei 3,1 Prozent lag. Derzeit sind im Agenturbezirk Traunstein 3634 offne Stellen gemeldet, eine Abnahme gegenüber November um 87 und gegenüber Dezember 2017 um 497 Angebote.

Anzeige

»Die Jahresbilanz für das abgelaufene Jahr ist mit einer durchschnittlichen Arbeitslosenquote von 3,0 Prozent positiv zu bewerten«, analysiert Agentur-Chefin Jutta Müller. »In allen vier Landkreisen ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zu 2017 erfreulich zurückgegangen.«

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein betrug Ende Dezember 2,6 Prozent, das sind 2556 Menschen – 115 mehr als im November und 123 weniger als im Vorjahresvergleich, als die Quote bei 2,8 Prozent lag.

690 Menschen beendeten im Laufe des Dezembers ihre Arbeitslosigkeit (November: 765). 271 davon nahmen eine Erwerbstätigkeit auf, 123 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung und 268 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit; der Rest machte keine Angaben. Den Abmeldungen standen 801 Neumeldungen (November: 964) gegenüber. Aktuell sind im Landkreis Traunstein 1102 offene Stellen gemeldet, 54 weniger als Ende November. Die meisten Angebote gibt es mit 385 im Bereich Produktion und Fertigung. Handel, Vertrieb und Tourismus bieten 208 Stellen. Fachkräfte in Pflege- und Gesundheitsberufen haben sehr gute Chancen bei 191 freien Stellen.

Berchtesgadener Land

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land lag zum Jahresende bei 3,6 Prozent, ein Anstieg im Vergleich zum November um 0,2 Prozentpunkte. Aktuell sind 1890 Arbeitslose gemeldet.

Im Dezember meldeten sich 528 Menschen aus der Arbeitslosigkeit ab, 36 mehr als im November, und 66 mehr als im Vorjahresmonat. 210 gingen in Erwerbstätigkeit, 96 in Ausbildung und 203 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab; der Rest machte keine Angaben. 673 Menschen meldeten sich im Dezember arbeitslos, das sind 98 weniger als im November.

801 Stellenangebote sind aktuell gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 38 Stellen weniger. Unter allen Angeboten sind 232 aus Produktion und Fertigung. Handel, Vertrieb und Tourismus bietet 236 offene Stellen. Im Bereich Gesundheits- und Sozialwesen sind 99 Stellen im Bestand. fb