weather-image
24°

Winterliche Zahlen zum Jahreseinstieg

0.0
0.0

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Traunstein (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting) lag Ende Januar bei 4,4 Prozent, das ist ein Anstieg gegenüber Dezember um 0,9 Prozentpunkte. Das teilte die Arbeitsagentur am Donnerstag mit. Im Vorjahresvergleich liegt die aktuelle Arbeitslosenzahl um 440 Menschen darüber. Im Januar 2012 lag die Quote bei 4,3 Prozent. 11 193 Menschen waren am Monatsende in den vier Landkreisen arbeitslos gemeldet, das sind 2281 mehr als im Dezember.


»Durch die gute Arbeitsmarktlage und niedrigen Quoten im vergangenen Jahr erscheint eine 'Vier' vor dem Komma hoch«, kommentierte die Chefin der Arbeitsagentur, Jutta Müller, »doch der Vorjahresvergleich zeigt, dass wir einen geringfügigen, zum Großteil saisonal bedingten Anstieg erleben. Die meisten der Arbeitslosen mit Wiedereinstellungszusage haben sich nun arbeitslos gemeldet und wir hoffen wie jedes Jahr auf ein zeitiges Frühjahr, dass Bau und Hotellerie ihr Personal wieder einstellt«, so Müller.

Anzeige

Den 4840 Neumeldungen, das sind 1977 mehr als im Dezember, stehen 2547 Abmeldungen gegenüber. »Der erhebliche Anstieg der Neumeldungen um 69,1 Prozent gegenüber dem geringen Anstieg bei den Abmeldungen von 12,7 Prozent belegt die Saisondynamik des Agenturbezirks. 4004 der Neumeldungen kamen aus Erwerbstätigkeit oder Ausbildung«, erklärte Müller. Derzeit sind in den vier Landkreisen 1997 offene Stellen gemeldet.

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein betrug Ende Januar 3,8 Prozent, ein Anstieg um 0,8 Prozentpunkte gegenüber Dezember und ein Anstieg um 0,1 Prozentpunkte gegenüber Januar des Vorjahres. 3373 Menschen sind arbeitslos gemeldet, 724 mehr als im Dezember und 144 mehr als im Januar des Vorjahres.

1642 Menschen meldeten sich erstmals oder erneut arbeitslos, darunter 1238 aus Erwerbstätigkeit. 990 derzeit Arbeitslose haben eine Wiedereinstellungszusage im Frühjahr. Aktuell sind noch 733 offene Stellen gemeldet.

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land beträgt 5,3 Prozent. Das sind 2564 Menschen, 651 oder 34,0 Prozent mehr als im Dezember. Im Vorjahresvergleich zeigt sich eine Steigerung um 5,0 Prozent, 121 Menschen mehr sind von Arbeitslosigkeit betroffen. Im vergangenen Monat meldeten sich 1290 Menschen neu arbeitslos, 537 oder 71,3 Prozent mehr als im Dezember. Am Monatsende waren bei der Arbeitsagentur noch 545 offene Stellen gemeldet.