weather-image

Wilde Verfolgungsjagd

0.0
0.0

Die Polizei jagte am Donnerstagnachmittag den Fahrer eines silbernen Mitsubishis. Die wilde Verfolgungsfahrt begann bereits auf der Autobahn, als Polizisten den 53-jährigen Deggendorfer gegen 14.40 Uhr auf Höhe Vogling in Fahrtrichtung München kontrollieren wollten. Das Kennzeichen des Wagens war im Polizeicomputer zur Fahndung ausgeschrieben.


Als der Deggendorfer die Polizisten sah, gab er Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. An der Ausfahrt Traunstein fuhr er von der Autobahn ab und raste über die Bundesstraße 306 in Richtung Landesgrenze. Mit weit über 100 km/h durchquerte er die Ortschaften Hammer, Inzell und Zwing. Teilweise kam es zu riskanten Überholmanövern.

Anzeige

Kurz vor Weißbach richteten mehrere Streifenwagen eine Straßensperre ein und konnten so den Fahrer endlich stoppen. Der Deggendorfer wurde festgenommen.

Falls Verkehrsteilnehmer durch die Fahrweise des silbernen Mitsubishi Jeeps konkret gefährdet wurden oder Hinweise geben können, sollen sie sich bei der Autobahnpolizei in Siegsdorf, Telefon 08662/66820, melden.

- Anzeige -