weather-image

»Wildbiesler« – Nein danke!

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Die Anwohner des Traunsteiner Frühlingsfests haben die Nase voll von betrunkenen Volksfestbesuchern, die auf der Suche nach einem stillen Örtchen nicht mal vor verschlossenen Gartentoren halt machen. So auch Richard Köppl, der selbst regelmäßig »Wildbiesler« aus seinem Garten verscheuchen muss und kurzerhand eine deutliche Warnung an seiner Hecke anbrachte. Ob sein nicht ganz ernst gemeintes Schild tatsächlich abschreckt, das wird Richard Köppl in den nächsten Tagen sicherlich genau beobachten. Sein zweites Ziel, Passanten zum Schmunzeln zu bringen, hat er mit dieser Aktion mit Sicherheit erreicht. (Foto: Sundheimer)


 
Anzeige
Facebook Traunsteiner Tagblatt