weather-image
21°

Wieder Traunsteiner Rosenkönigin gesucht

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Vier Traunsteiner Rosenköniginnen gab es bisher – Anita I., Katharina I., Julia I. und Johanna I. –, jetzt wird wieder eine Repräsentantin für die Traunsteiner Rosentage gesucht.

Traunstein – Katharina war die erste »Hoheit«, ihr folgten Anita, Julia und Johanna: Seit Bestehen der Traunsteiner Rosentage begleiteten charmante junge Frauen als Traunsteiner Rosenkönigin diese Veranstaltungen im Herzen Traunsteins. Die Amtszeit von Johanna ist inzwischen abgelaufen, für sie wird jetzt eine Nachfolgerin gesucht. Ihre Aufgabe ist es, die Traunsteiner Rosentage (heuer finden sie vom 8. bis 11. Juni statt) zu eröffnen und zu begleiten sowie im Vorfeld den ein oder anderen Repräsentationstermin wahrzunehmen.


Sie darf aber auch Gastgeberin eines kleinen Königinnentreffens sein, das im Rahmen der Rosentage geplant ist und zu dem Königinnen aus ganz Deutschland erwartet werden. Auch darf sie als Repräsentantin der Traunsteiner Rosentage zu Königinnen-Treffen fahren. So war Julia zum Beispiel beim »Deutschen Königinnentag« in Hamburg dabei, ebenso bei einem Königinnen-Treffen in Südtirol und auf der Grünen Woche in Berlin. Johanna besuchte ebenfalls das »Fest der Königinnen« in Natz-Schabs in Südtirol, ein Königinnen-Treffen im Trumer Seenland und bekam eine Einladung zu Antenne Bayern.

Anzeige

Sich um das Amt der Rosenkönigin zu bewerben, kann sich lohnen: Die neue Rosenkönigin darf sich über einen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro freuen, ebenso über ein neues Kleid. Für voraussichtlich drei Monate bekommt sie auch ein Auto zur Verfügung gestellt, wahlweise kann sie sich statt für das Auto jedoch für eine Rom-Reise im Zuge unseres Leserreisen-Programms entscheiden.

Gehen mehrere Bewerbungen ein, dürfen die Leser des Traunsteiner Tagblatts abstimmen, wer »das Rennen macht«. Unter den Kandidatinnen, die nicht zur Rosenkönigin gewählt werden, verlosen die Veranstalter der Rosentage (Werbegemeinschaft Traunstein, Stadtmarketing und Stadt Traunstein) nochmals drei Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 Euro – mitmachen lohnt sich also!

Die Rosenkönigin sollte mindestens 16 Jahre alt sein, »nach oben« gibt es keine Altersbeschränkung. Sie muss auch nicht aus Traunstein kommen – schließlich sind die Traunsteiner Rosentage eine Veranstaltung nicht nur für Traunsteiner, sondern für die gesamte Region.

Interessentinnen können sich ab sofort bewerben. Dazu müssen sie ein Foto von sich und einen kurzen Bewerbungstext an das Traunsteiner Tagblatt schicken – per Post (Marienstraße 12, 83278 Traunstein) oder per E-Mail (lokales@traunsteiner-tagblatt.de). Bewerbungsschluss ist Montag, 20. März. m