weather-image

Werben um Schulabgänger

5.0
5.0
Bildtext einblenden
800 Schüler kamen zum Hochschultag am Annette-Kolb-Gymnasium, um sich über verschiedene Studiengänge und Universitäten zu informieren. (Foto: Wittenzellner)

Traunstein – »Diese Informationsplattform ist nicht selbstverständlich« betonte der Schulleiter des Annette-Kolb-Gymnasiums, Bernd Amschler, anlässlich des am Mittwoch durchgeführten Hochschultags am AKG.


Klein hatte man vor sechs Jahren angefangen, heute ist der jährlich stattfindende Hochschultag eine unverzichtbare Größe in Sachen Information für künftige Schulabgänger der Gymnasien und Fachoberschulen. Gut 800 Schüler aus den jeweiligen Landkreisschulen waren gekommen. »In dieser Dichte wird man das nicht so oft finden«, betonte dann auch der Schulleiter nicht ohne Stolz. Waren doch 19 Universitäten und Hochschulen der Einladung gefolgt, sich vor Ort mit ihrem Angebot und ihren Studienschwerpunkten vorzustellen. Und so wurde neben den fachspezifischen Vorzügen der jeweiligen Studieneinrichtung auch oft dafür geworben, dass das Leben als Student gerade in der jeweiligen Stadt besondere Vorzüge bringe.

Anzeige

Die Anbieter – deren Informationsveranstaltungen in den jeweiligen Klassenräumen schnell ausgebucht waren – kamen von Augsburg über Innsbruck, München, Regensburg und Wien. Die weiteste Anreise hatten Universitätsvertreter aus Jena, die mit einem Technikstudium speziell für Frauen warben. Vertreter der Arbeitsagentur und weiteren Organisationen, wie beispielsweise einer Informationsplattform für Auslandsstudien, rundeten das Angebot ab.

Für die Hungrigen gab es in der Schulmensa ein reichhaltiges Angebot mit Produkten aus der Region, deren Erlös teilweise in ein südafrikanisches Hilfsprojekt fließt. Oberstufenkoordinator Rudolf Heid freute sich über die gute Akzeptanz durch Anbieter und Schulen und wies vor allem darauf hin, dass die AKG-Schüler der Q11 die komplette Organisation des erfolgreich durchgeführten Informationstages selbst gestemmt hätten. awi