weather-image
-2°

Wer wird neue Traunsteiner Rosenkönigin?

4.1
4.1
Bildtext einblenden
Ganz im Zeichen der Rose stehen die Stadtparks bei den Traunsteiner Rosentage vom 19. bis 21. Juni. Im vergangenen Jahr wurden etwa 20 000 Besucher gezählt, wenn das Wetter mitspielt, dürften es heuer wieder in etwa so viele werden. Als charmante Repräsentantin der Traunsteiner Rosentage suchen die Veranstalter noch eine Rosenkönigin. Interessenten können sich bis spätestens 28. März bewerben. (Foto: Poschinger)

Traunstein – Wer wird neue Traunsteiner Rosenkönigin? Für die Traunsteiner Rosentage suchen die Veranstalter – Werbegemeinschaft Traunstein und Stadtmarketing Traunstein – eine Nachfolgerin für Julia I., deren Amtszeit sich dem Ende zuneigt. Bewerbungen sind ab sofort möglich.


Die Traunsteiner Rosentage finden heuer bereits zum fünften Mal statt, und zwar vom 19. bis 21. Juni in den beiden Parkanlagen im Stadtzentrum. Erwartet werden wieder rund 120 Aussteller. Nach Angaben des Vorsitzenden der Traunsteiner Werbegemeinschaft, Thomas Miller, sind bereits alle Stände vergeben. Auch das Rahmenprogramm steht schon fest. Was jetzt noch gebraucht wird, ist eine neue Rosenkönigin.

Anzeige

Aufgabe der Rosenkönigin ist es, als Repräsentantin der Rosentage die Veranstaltung an den drei Tagen und vielleicht schon im Vorfeld zu begleiten und natürlich bei der Eröffnung am Freitag, 19. Juni mitzuwirken. Darüber hinaus ist sie auch Gastgeberin eines bayerisch-österreichischen Königinnentreffens, das im Rahmenprogramm der Rosentage vorgesehen ist.

Für die Kandidatinnen um das Amt der Rosenkönigin gibt es keine Altersbeschränkung. Sie müssen auch keine Rosenexpertinnen sein; das notwendige »Grundwissen« bekommen sie von einem Gärtner erklärt.

Der Rosenkönigin zur Seite steht als »Assistentin« die Rosenprinzessin Selina, die im vergangenen Jahr gewählt wurde und sich schon wieder auf die Rosentage freut. »Mit Julia war es sehr schön. Ich bin schon gespannt, wem ich diesmal zur Seite stehen darf«, sagt sie. Und Julia sichert zu: »Ich stehe meiner Nachfolgerin auf Wunsch gerne mit Rat und Tat zur Seite.« Denn den Rosentagen bleibt Julia verbunden, sie arbeitet jetzt im Organisationsteam mit.

Bewerben können sich alle Interessentinnen ganz formlos: In einem kurzen Brief oder einer E-Mail unter dem Stichwort »Rosenkönigin« sollten sie ein aktuelles Foto von sich sowie einige Zeilen zu ihrer Person einschicken. Die Bewerbungen müssen bis spätestens Samstag, 28. März an das Traunsteiner Tagblatt, Marienstraße 12 in 83278 Traunstein, oder an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: lokales@ traunsteiner-tagblatt.de

Die Kandidatinnen für die Rosenkönigin werden im Traunsteiner Tagblatt vorgestellt, dann entscheiden die Leser: Sie dürfen abstimmen, wer Rosenkönigin werden soll. Die Siegerin dieser Abstimmung ist nicht »nur« die neue Traunsteiner Rosenkönigin, sie wird auch mit einem stilvollen Abendkleid ausgestattet und bekommt eine Städtereise für zwei Personen nach Rom geschenkt. Darüber hinaus werden unter allen anderen Kandidatinnen fünf Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 Euro verlost – mitmachen lohnt sich also! m