weather-image
20°

Wenn Punker und wilde Piraten musizierten

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Jede Menge bunter Kostüme gab es zu bewundern beim Faschingskonzert der Musikschule Wössen im Gemeindesaal. (Foto: Flug)

Unterwössen. Viel Gaudi und einen mit 24 Programmpunkten gefüllten Konzertabend brachte jetzt die Musikschule Wössen zu ihrem Faschingskonzert in den Wössner Gemeindesaal. Die Zuhörer drängten sich bis vor die Tür, als die Jugendkapelle Wössen unter Leitung von Benedikt Paul einen bunten Reigen an Musik eröffnete. »Auftakt nach Maß« hieß nicht nur das Stück von Harald Bernd.


Durch den Abend führte »Pirat« und Musikschulleiter Otto Dufter. Er, wie eigentlich alle Besucher und Musiker, hatten sich dem Fasching entsprechend verkleidet. Deshalb gab es neben dem Können der jungen Musiker allzeit Spaß auch neben den Noten. Schon die Auswahl der Stücke verhieß viel Spaß: Da hieß es »Manege frei« für »Pippi Langstrumpf«, »Da sprach der alte Häuptling der Indianer«, »Wilder Reiter«, »Born to be wild«. Polka, Boogie, Blues, Rock und gar ein Rap bestimmten die Musikrichtungen.

Anzeige

Die jüngsten Musiker reichten gerade an die Instrumente, die Ältesten gingen stramm auf die 50 zu, wenn die nicht gar überschritten waren. Das Publikum feierte ordentlich mit. Da wurde herzhaft gelacht und vor allem am Beifall nie gespart.

Während der erste Teil des Abends den Solisten gehörte, traten im zweiten Teil nach der Pause vor allem die Ensembles und Orchester an. Gerade die hinterließen einen bleibenden Eindruck über die Arbeit an der Musikschule. Es wäre ungerecht, den einen oder anderen hervorzuheben, jeder trug nach Kräften und erfolgreich zu einem gelungenen Abend bei. Doch gab es so manchen Höhepunkt, und ab und zu wurden sogar Zugaben eingefordert. Einer der Höhepunkte war etwa, als die Jugendkapelle Wössen und das Streichorchester Achental die Filmmusik zum James-Bond-Film »Skyfall« wuchtig, dann wieder gefühlvoll darbrachten. Das wird auch künftig ein Paradestück der Jugendkapelle sein. Das Konzert war kostenlos. Dennoch bewies am Ende der gut gefüllte Spendenkorb den Erfolg des Abends. Der Erlös kommt der Musikschule und ihren Schülern zugute. lukk