weather-image
15°

Weniger Komasäufer im Landkreis Traunstein

5.0
5.0
Bildtext einblenden
43 Buben und 18 Mädchen mussten laut den neuesten Zahlen von 2014 wegen einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus.

Traunstein – Die Zahl alkoholbedingter Klinikaufenthalte von Kindern und Jugendlichen ist im Landkreis Traunstein weiter zurückgegangen. Nach aktuell veröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamts Bayern landeten im Jahr 2014 61 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 20 Jahren mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus – davon 43 Buben und 18 Mädchen.


Die Zahl der Betroffenen sank damit im Vergleich zu 2013 um 3,2 Prozent. Dennoch bleibt das Rauschtrinken unter Schülern ein Problem. In der Langzeitbetrachtung gab es seit 2001 eine Zunahme um 238,9 Prozent. Die DAK-Gesundheit in Traunstein, die jetzt eine Pressemitteilung mit den aktuellen Zahlen verschickte, setzt darum zur Aufklärung auch 2016 ihre erfolgreiche Kampagne »bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen« im Landkreis fort. fb

Anzeige