weather-image
23°

Weitere Urnenwand am Friedhof

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Unmittelbar an die bestehende Urnenwand auf dem Grassauer Friedhof werden noch heuer 20 zusätzliche Urnenfächer angebaut. (Foto: T. Eder)

Grassau – Urnenbestattungen werden immer beliebter, so auch auf dem Rottauer und Grassauer Friedhof. Nachdem eine Urnenwand in Rottau bereits beschlossene Sache ist, entschied sich nun der Marktgemeinderat in der jüngsten Sitzung für eine Erweiterung der Urnenwand im Grassauer Friedhof. Auch ein Wiesengrab wurde beschlossen.


Vor einigen Jahren wurden in Grassau 40 Urnenfächer geschaffen. Laut Bürgermeister Rudi Jantke sind hiervon nur noch drei frei. Folgerichtig habe der Bauausschuss entschieden, eine weitere Urnenwand mit 20 zusätzlichen Fächern östlich an die bestehende Wand anbauen zu lassen.

Anzeige

Jantke informierte auch über die Idee von Angelika Drost, eine Wiesengrabstätte anzulegen. Dies wäre möglich in runder Form, wobei in der Mitte der Urnenwiese eine Natursteinstele stehen könnte. In diesem Stein könnten dann die Namen der Verstorbenen eingraviert werden. Die Urnen würden aus kompostierfähigem Material bestehen und nach der Ruhezeit verrotten. Nach erster Kostenschätzung wird dieses Wiesengrab mit Grabstein zwischen 10 000 und 12 000 Euro kosten.

Ferner berichtete Jantke aus der Bauausschusssitzung, dass dort der Vorschlag an Stelle der aufgelassenen Wand- und Nischengräber an der Friedhofsmauer zusätzliche Urnennischen geschaffen werden könnten. Möglich wären zwischen zwölf und 18 Urnenfächer. Seiner Ansicht nach sollte man sich aber auf weniger Fächer beschränken, da auch an Allerheiligen und die Gräbersegnung gedacht werden müsse und an diesem Tag die Hinterbliebenen vor den Urnenfächer ausreichend Platz zur Verfügung gestellt werden müsse. Die Umbaukosten werden nach erster Schätzung bei rund 13 000 Euro liegen.

Beraten wurde zudem, ob in den Lücken aufgelassener Gräber inmitten des Friedhofs ebenfalls Urnenstelen aufgestellt werden. Jantkes Ansicht nach sollte darauf verzichtet und stattdessen vielleicht die ein oder andere Bank aufgestellt werden.

Die Urnenwanderweiterung in Grassau solle noch heuer erfolgen, so Jantke. Das Wiesengrab, wie auch die Wandgräber zu Urnennischen umzuwandeln, könnte dann im kommenden Jahr folgen. Einhellig stimmte der Gemeinderat dem Vorschlag zu. tb