weather-image
19°

Wegkreuz erneuert

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Unser Foto zeigt das restaurierte Marterl mit Julia Ettmayr. (Foto: Rasch)

Traunreut – Seit Jahrzehnten erinnert ein Marterl an der Raiffeisenstraße in Traunwalchen an drei junge Männer, die bei Arbeiten im Traunwalchner Steinbruch ums Leben gekommen sind.


Sebastian Hartl, Langersohn von Traunwalchen, verunglückte 1886 im Alter von 30 Jahren, Hans Schreiber, Kirchmaiersohn, 1941 mit 18 Jahren und Franz Worschech 1954 mit 20 Jahren. Auf Initiative des Traunwalchner Frauenvereins wurde das stark verwitterte Taferl auf dem steinernen Wegkreuz durch ein neues ersetzt. Unterstützt wurde der Frauenverein bei seinem Vorhaben von Franz Ettmayr jun. und Malermeister Hannes Baumgartner.

Anzeige

Bei einer Maiandacht mit Pfarrer Richard Datzmann und dem Jugendchor Luz del Dia wurde das neue Marterl nun geweiht. ga

Mehr aus der Stadt Traunstein