weather-image
21°

Wasserleitung brach

0.0
0.0

Inzell. Viel zu tun hatten die Feuerwehrler aus Inzell am Montag: Nachdem der Brand einer Dachgeschoß-Wohnung (wir berichteten) gelöscht war, brach in unmittelbarer Nähe eine Wasserhauptleitung. In den Keller einer Gaststätte in der Ortsmitte lief Wasser und die Schmelzer Straße wurde überflutet. Nachdem die Feuerwehr sofort vor Ort war, halte sich der Schaden aber in Grenzen, sagte Bürgermeister Martin Hobmaier.


Und das, obwohl 50 Liter Wasser pro Sekunde aus der Leitung strömten. »Gegen 22 Uhr abends hatten wir den Schaden endlich repariert«, so Martin Hallweger, der Wassermeister der Gemeinde Inzell. Bis dahin mussten die Bewohner von drei Häusern, in denen mehrere Wohnungen untergebracht sind, ohne Wasser auskommen.

Anzeige

Die Vermutung, dass die undichte Stelle an der Wasserleitung mit den Löscharbeiten zu tun haben könnte, wollten weder er noch der Bürgermeister bestätigen: »Das wäre reine Spekulation. Es kann sich auch um einen Zufall handeln«, sagte Hallweger. KR

Mehr aus der Stadt Traunstein