weather-image
30°

Wanderritt der Schlechinger Pferdefreunde

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die ersten drei in der Wertung der Erwachsenen (von links) Christine Sedlmeier aus Kolbermoor, Nicole Kellhammer aus Aschau und Judith Schmidhuber aus Peterskirchen, mit dem Vorsitzenden der Pferdefreunde Schleching, Josef Loferer. (Foto: Reichenbach)

Schleching – Bei besten Bedingungen veranstalteten die Pferdefreunde Schleching ihr jährliches Sommerfest mit Wanderritt und Spaßparcours auf der Festwiese beim Sportplatz. Während die 42 Reiter, darunter sieben Jugendliche, im Schlechinger Tal unterwegs waren, gab die Musikkapelle mit Kapellmeisterin Daniela Küfner für die vielen Zuschauer ein Standkonzert.


Bereits am frühen Morgen mussten die Reiter zwei Aufgaben auf dem Spaßparcours in nur einer Minute bewältigen. Die Aufgabe erschreckte manche Pferde: Sie mussten in zwei Meter Abstand vor einem großen Spiegel anhalten. Magnetische Bälle, die man vorher vom Pferd aus aus einem Eimer nehmen musste, warf man auf eine Dartscheibe. Auf dem Ritt um Schleching folgte eine weitere Aufgabe: Man musste den Inhalt von drei Eimern mit Hafer, Gerste und geschrotetem Mais erkennen und das Gewicht schätzen. Zurück am Festplatz standen drei weitere Parcoursaufgaben an, für die es zwei Minuten Zeit gab. Mit einer wehenden Fahne musste man eine Runde drehen. Anschließend musste aus einem Eimer eine Plastikflasche aufgenommen und in eine Tonne befördert werden. Schließlich sollten die Reiter mit Sackhüpfen einen Parcours schaffen, wobei sie das Pferd mitführten. Nur ganz wenigen gelangen die drei Aufgaben in der festgesetzten Zeit.

Anzeige

Vorsitzender Josef Loferer und Schriftführerin Sigrid Pfeifer nahmen die Siegerehrung vor. Die drei ersten Reiterinnen hatten beide Parcours mit allen Aufgaben in der vorgeschriebenen Zeit gemeistert und lagen nach Punkten sehr eng beieinander. Christine Sedlmeier aus Kolbermoor gewann vor Nicole Kellhammer aus Aschau und Judith Schmidhuber aus Peterskirchen.

Bei den Jugendlichen kamen Franziska Ober und Julia Ruhdorfer, beide aus Altenmarkt, punktgleich auf den ersten Platz vor Elena Angermeier aus Marquartstein und Johanna Ober aus Altenmarkt. Der Vorsitzende dankte insbesondere der ärztlichen und tierärztlichen Bereitschaft und, »Weber-Bauer« Stefan Baumgartner für die Überlassung der Wiese. bre