weather-image
17°
Bergwachteinsatz an der Hochplatte

Wanderer schwer verletzt

Schleching – Ein Wanderer aus Wasserburg verletzte sich am Samstag bei einer Bergtour an der Hochplatte. Er war ausgerutscht und hatte sich vermutlich das Bein gebrochen. Die Schlechinger Bergwacht musste ihn in einer aufwändigen Rettungsaktion bergen. Mit dem Hubschrauber wurde der junge Mann ins Krankenhaus geflogen.

Der Rettungshubschrauber »Christoph 14« flog den verletzten Bergwanderer ins Krankenhaus. (Foto: Bergwacht)

Der Wasserburger war am Steig zwischen Oberauerbrunst-Spitz und Piesenhausener Hochalm gestürzt. Nachdem der Verunglückte gefunden war, brachte der Hubschrauber mit dem Rettungstau einen Notarzt und drei Bergwachtmänner in die Nähe der Unfallstelle. Zwei weitere Helfer stiegen inzwischen dorthin auf. Die insgesamt sechs Einsatzkräfte versorgten den verletzten Bergwanderer mit Verdacht auf Beinfraktur. Mit dem Hubschrauber wurde er ins Krankenhaus geflogen. bre

Anzeige