weather-image
20°

Wallfahrt der Alzgau-Schützen von St. Georgen nach Irsing

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Mit dem Mai beginnt im katholischen Bayern die Wallfahrtssaison. So machten sich auch wieder die Schützen des Alzgaus Trostberg mit ihren Fahnenabordnungen und Mitgliedern nach alter Tradition betend von St. Georgen auf den Weg zum Kircherl nach Irsing. Einen langen Zug bildeten die Schützen mit den Fahnenabordnungen der 39 Vereine. Bei einem Gottesdienst, den Pfarrer Engelbert Wollmann hielt, beteten die Teilnehmer für ein gutes Schützenjahr zu ihrem Schutzpatron, den heiligen Sebastian. Nach der Messe wurde am Kriegerdenkmal der verstorbenen Mitglieder gedacht. Die Schützenwallfahrt, die 20 Jahre Peter Holzner organisiert hat, betreut nun dessen Enkel Konrad Holzner. »Ich wollte die Aufgabe in jüngere Hände legen«, sagte Holzner und er hoffe, dass die Vorstandschaft des Alzgaus Trostberg die Wallfahrt als Zeichen bayrisch-christlichen Brauchtums noch lange veranstaltet.


 
Anzeige