weather-image
14°

Wahlmarathon geht weiter

0.0
0.0

Traunreut. Der Wahlmarathon in der Stadt Traunreut setzt sich nach Bundestags- und Landtagswahlen, Volks- und Bürgerentscheiden fort: So müssen die Traunreuter am 30. März entscheiden, ob künftig Franz Parzinger (CSU) oder Klaus Ritter von den Freien Wählern Bürgermeister werden soll.


Die Wahlbeteiligung in der größten Stadt im Landkreis Traunstein lag bei gerademal 42,5 Prozent. Das bedeutet, dass nicht einmal die Hälfte der 16 637 Stimmberechtigten von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten.

Anzeige

Bei der Sitzverteilung für den 30-köpfigen Stadtrat hat die CSU drei Mandate verloren und die SPD ein Mandat. Die Freien Wähler und die Bürgerliste haben jeweils zwei Mandate dazugewonnen. Die Grünen sind weiterhin mit drei Mandaten vertreten.

Und so setzt sich das neue Gremium zusammen: CSU: Franz Parzinger, Hans Kneffel, Rosemarie Hübner, Reinhold Schroll, Hans-Peter-Dangschat, Bernhard Seitlinger, Andrea Haslwanter, Michael Elsen, Johann Jobst, Steffi Gampert, Christian Gerer; Freie Wähler: Klaus Ritter, Paul Obermeier, Alfred Wildmann, Ernst Biermaier, Thomas Danzer, Matthias Bauregger; SPD: Ernst Ziegler, Günter Dzial, Gerti Winkels, Herbert Kusstatscher, Christian Stoib; Bürgerliste: Johannes Danner, Josef Winkler, Gabriele Liebetruth, Roger Gorzel, Reinhard Winkler; Grüne: Martin Czepan, Margarethe Gineiger, Markus Hartig. ga

Mehr aus der Stadt Traunstein