weather-image
15°

Vorstellung der Projekt-Seminare im Annette-Kolb-Gymnasium

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Brauerei-Quiz Foto: Fotoseminar des Annette-Kolb-Gymnasiums
Bildtext einblenden
Stadtführung Präsentationsabend Foto: Fotoseminar des Annette-Kolb-Gymnasiums
Bildtext einblenden
"We do Amschler" Stellwand Foto: Fotoseminar des Annette-Kolb-Gymnasiums
Bildtext einblenden
P-Seminar Musik Foto: Fotoseminar des Annette-Kolb-Gymnasiums

Traunstein – Bei der Vorstellung der P-Seminar-Projekte konnte man vieles bestaunen: Verrückte Instrumente, eine Ausstellung zur Brauereigeschichte, französische Musik und verkleidete historische Persönlichkeiten – und nicht zuletzt ein preisgekröntes P-Seminar zur Nachhaltigkeit.


Die Projektseminare der gymnasialen Oberstufe sollen die Schülerinnen und Schüler auf das Studium und die Arbeitswelt vorbereiten, sowie neben wegweisenden Erfahrungen vor allem soziale und personale Kompetenzen vermitteln. Am vergangenen Donnerstag, den 26.01.2017, war es endlich so weit: Nach einer eineinhalbjährigen Planungs- und Durchführungsphase konnten die neun Projektgruppen des Abiturjahrgangs 2017 des Annette-Kolb Gymnasiums Traunstein ihre Ergebnisse auf einer Abschlussveranstaltung einem breiten Publikum präsentieren.

Anzeige

Hierbei bot sich den externen Projektpartnern, Eltern, Lehrern und Schülern ein interessanter und facettenreicher Abend. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Bernd Amschler folgte die eigentliche Vorstellung der P-Seminare und der Projektergebnisse auf der Bühne durch die jeweiligen Vertreter der Seminare. Vom Bau verrückter Instrumente über einen Chemnixblog bis hin zur Vorstellung eines Planspiels zum Thema „Demokratie in der Gemeinde“, bot sich den zahlreichen Gästen ein breitgefächertes Spektrum an Projekten. Im Anschluss konnten sich Eltern und Schüler auf eine Besichtigungstour durch das Schulgebäude machen und sich auf dem sogenannten „Marktplatz der P-Seminare“ nochmals genauer zu den jeweiligen Projekten informieren.

Neben einigen kreativen Ideen, wie beispielsweise der des P- Seminars Deutsch mit dem Titel „Stadtführung einmal anders“, bei welchem Grundschüler auf einer Reise durch Traunsteins Vergangenheit, mit schauspielerischen Einlagen mehr über die Stadtgeschichte erfahren konnten, kamen die Gäste auch kulinarisch auf ihre Kosten.

Das Seminar „Eat Together“ erstellte im Rahmen eines Schülerunternehmens ein Kochbuch mit dem Titel „Heute gibt’s multikulinarisch“. In diesem Seminar ergänzten sich Rezepte von Unternehmen, bekannten Persönlichkeiten und Flüchtlingen aus aller Welt zu einem Buch, mit dem Ziel das Zusammensein in der Stadt Traunstein zu verbessern. Als einer der externen Partner fungierte hier Sabino Guglielmi, renommierter Profikoch und Chefkoch in der Mensa des AKG. Ähnlich interaktiv handelte das P-Seminar „Mehr Begegnung Leben“, welches nebst einem selbst organisierten Gottesdienst auch Vorträge über Flüchtlinge, sowie einen gemeinsamen Kochnachmittag mit dem Förderzentrum Traunstein veranstaltete.

Auch Musikbegeisterte wurden nicht enttäuscht. So war unter anderem eine französische Gesangseinlage des P-Seminars „FrancoMusiques“ Teil des Programms. Eine besondere Überraschung bot sich an diesem Abend den Teilnehmern des Seminars „Sommerakademie Nachhaltigkeit: We do: Vielfalt.Leben.“ Für die Planung, Organisation und Durchführung eines mehrtägigen Seminars für Schüler mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit an der kritischen Akademie in Inzell hat sich die Projektgruppe unter der Leitung von Herrn Jochner als eines von 24 P-Seminaren für den bayerischen P-Seminar-Preis qualifiziert.

Alles in allem waren die von den Schülern des Jahrganges 2016/2017 vorgestellten Projekte für alle Beteiligten ein voller Erfolg und man kann sich schon auf die Präsentationsabende der kommenden Jahre freuen.