weather-image
25°

Vorstandschaft im Amt bestätigt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Zweiter Gauvorstand Anton Linner (links) ehrte für über 20 Jahre aktive Mitarbeit bei der KSK Ising-Truchtlaching Sebastian Herbst und Josef Mitterleitner (Dritter und Vierter von links). Die ersten Gratulanten waren 2. Vorstand Sebastian Lex (Zweiter von links) und der Vorsitzende Michael Bernauer (rechts). (Foto: Humm)

Chieming – Die Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) Ising-Truchtlaching feierte in Ising zusammen mit den Ortsvereinen ihren Jahrtag.


Komplett im Amt bestätigt wurde bei den Neuwahlen die bisherige Vorstandschaft. Dies würdigten die Mitglieder mit viel Beifall.

Anzeige

Angeführt wird die KSK von Michael Bernauer, sein Stellvertreter ist weiterhin Sebastian Lex. Das Amt des Kassiers hat wie bisher Tobias Raab und das des Schriftführers Hermann Pauli inne. Unterstützt wird die Kameradschaft von den beiden Beisitzern Josef Mitterleitner und Isidor Bernauer. Fähnriche sind weiterhin Georg Vorderobermeier, Sigi Strasser und Christian Hysek.

Bürgermeister Benno Graf gab bekannt, dass die Fahnenbegleiter und die Kassenprüfer von der Vorstandschaft noch bestimmt werden. Zweiter Gauvorstand Anton Linner ehrte für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft bei der KSK Ising-Truchtlaching Josef Mitterleitner und Sebastian Herbst mit der Gauehrenurkunde und dem Gauehrenzeichen.

Der erste Vorsitzende stellte das sehr gute Kriegsgräbersammelergebnis von 2016 mit insgesamt 1874 Euro heraus und sagte, 448 Euro kamen aus Ising und 1426 Euro aus Truchtlaching.

Bernauer gab die Gesamtsieger des Vierkampfes bekannt, der sich aus den Disziplinen Karabinerschießen, Hufeisenwerfen, Stockschießen und Maßkrugschieben zusammensetzt. Bester war Georg Reiter mit 283 Punkten, der auch Wanderpokalsieger ist. Johann Lanzinger kam auf 266 Punkte, Sebastian Lex auf 256 und Peter Wimmer auf 254 Punkte.

Das Karabinerschießen vom Oktober mit 26 Teilnehmern gewann Christian Huber mit 77 von 100 möglichen Ringen. Bernauer sagte, oberstes Ziel dieser sportlichen Veranstaltungen sind nicht die Leistungen, sondern das gesellschaftliche Treffen der Vereinsmitglieder und der kameradschaftliche Gedankenaustausch.

Bernauer blickte auf das vergangene Jahr zurück. »Wir waren stets präsent bei den Versammlungen und Festtagen der Isinger Ortsvereine wie auch beim Jahrtag der Vereine in Seebruck und Gollenshausen«, sagte der erste Vorsitzende. Er zählte die Teilnahmen an Beerdigungen von Mitgliedern auf, sprach über die Geburtstagsbesuche zu den runden Jahren, erwähnte auch die Anwesenheit seines Vereins bei kirchlichen Festtagen, ging auf die Wallfahrt nach Maria Eck und auf die Kampenwand ein. Ein schönes Erlebnis nannte er den Vereinsausflug zusammen mit den Seebruckern nach Sankt Ulrich am Pillersee und die Landesfeier des Volksbunds im Rathaus Traunstein mit anschließendem Gedenken am Kriegerdenkmal Hohen Kreuz in Traunstein.

Bernauer berichtete über die Amtseinführung von Pfarrer Pater Gabriel Budau im Dezember 2016 in Chieming, informierte über die Neujahrsempfänge im Kloster Seeon und im Landschulheim Schloss Ising und gab bekannt, dass im Berichtszeitraum 15 Krankenbesuche bei Mitgliedern zu Hause oder im Krankenhaus durchgeführt wurden.

Er kündigte auch wieder die Teilnahme am Jahrtag der Seebrucker Vereine beim Hafenwirt in Seebruck am Pfingstmontag an. Auch wird sich die KSK Ising-Truchtlaching an den Wallfahrten wieder beteiligen und sagte, der Vereinsausflug zusammen mit den Seebruckern führt am 2. September ins Salzkammergut. Des Weiteren wird der Verein am 18. Juni beim 150-jährigen Gründungsfest in Kammer anwesend sein.

Zweiter Gauvorstand Anton Linner betonte die Wichtigkeit der Krieger- und Soldatenkameradschaften wie auch der Veteranenvereine zum Appell gegen Krieg und Terror und zweiter Vorsitzender Sebastian Lex würdigte das große Engagement seines Ersten Vorsitzenden Michael Bernauer.

Bernauer dankte besonders der Blaskapelle Seebruck, die den Gottesdienst, das Gedenken am Kriegerdenkmal wie auch musikalisch die Jahreshauptversammlung gestaltet hat. Vor der Jahreshauptversammlung war eine gemeinsame Messfeier in der Isinger Kirche, danach legten am Kriegerdenkmal Bürgermeister Graf und Isings KSK-Vorsitzender Bernauer je einen Kranz nieder. OH