weather-image
26°

Von Kanalnetz bis Sitzordnung des Stadtrats

0.0
0.0

Traunreut. Ein von den Stadtwerken beauftragtes Sanierungskonzept für das städtische Kanalnetz wird am Dienstag um 16 Uhr in der Sitzung des Werkausschusses vom Ingenieurbüro ING im Rathaus vorgestellt. Gleichzeitig wird im Zuge der Vorberatungen des Wirtschaftsplans der Stadtwerke 2015 über geplante Rohrnetzerweiterungen- und Erneuerungen diskutiert.


Beraten wird auch über den Bau einer Kletterwand am ehemaligen Kamin der städtischen Schwimm- und Turnhalle. Zudem sollen die Planungen für die Erneuerung der Wasser- und Kanalleitungen in der Gartenstraße und für die Wasserleitung in der Kantstraße genehmigt werden. Neben der Vorlage des Jahresabschlusses der Stadtwerke soll dem Stadtrat auch eine Änderung der Wassergebühren empfohlen werden.

Anzeige

In der Sitzung des Bauausschusses am Mittwoch um 16 Uhr soll ein Vorentwurf für ein neues Gerätehaus der Feuerwehr Traunwalchen in Oderberg gebilligt werden. Dazu liegt auch ein Antrag der Bürgerliste auf Fusion der Feuerwehren Matzing und Traunwalchen und weitere Standortprüfungen vor. Wie berichtet, war zunächst geplant, in dem neuen Gerätehaus auch die Schützengilde Traunwalchen unterzubringen. Aus Kostengründen sollen die Schützen aber aus der Planung herausgenommen werden.

Ebenfalls vorberatend behandelt werden ein Antrag, am Bahnübergang Stein an der Traun Halbschranken mit Signalanlage zu installieren sowie die Änderungen der Bebauungspläne »Misch- und Gewerbegebiet östlich Stadtmitte« und »Gewerbegebiet Hörpolding«.

Von der Straßenbeleuchtung zum Buswartehäuschen

Beschließend zu behandeln sind die Verengung der Einmündung der Salzburger in die Münchner Straße, die Straßenbeleuchtung zwischen Kreisverkehr Oderberg und Einfahrt Richtung Frühling sowie der Bau eines Buswartehäuschens an der östlichen Haltestelle bei der Traunreuter Kirche. Außerdem sollen das gemeindliche Einvernehmen für ein Fertigungsgebäude und eine Lkw-Wartezone der Firma Heidenhain erteilt und die Aufträge für die Ausführung der Wege- und Landschaftsarbeiten im Baugebiet Frauenbrunn Traunwalchen vergeben werden.

Beschließende Haushaltsberatungen für Neuanschaffungen des Bauhofs, des k1, des Stadtarchivs und des Wochenmarktes stehen am Donnerstag um 16 Uhr in der Sitzung des Hauptausschusses auf der Tagesordnung. Weiter liegen Zuschussanträge vor: Die evangelische Gemeinde beantragt Unterstützung für das Projekt »Seniorengarten Auszeit«, der evangelische Kindergartenverein einen Zuschuss für die Erneuerung der Heizung und die »Theaterfabrik« eine Genehmigung für Dauerwerbeflächen.

Die ARGE-Werbegemeinschaft bittet um Übernahme der Kosten für eine neue Weihnachtsbeleuchtung, die katholische Kirchenstiftung Traunwalchen hofft auf einen Zuschuss für die Hangsanierung am Kindergarten Traunwalchen und der Arbeitskreis »Buntes Traunreut« auf Unterstützung für das Nationenfest 2015. Weiter sollen der Schulweg in Sankt Georgen sicherer und Vereine mit Liegenschaften besser gefördert werden. Ein Antrag befasst sich damit, ob die Siemensstraße in Traunwalchen, die für den Verkehr geschlossen werden soll, für Anlieger frei sein sollte.

Visuelle Saaltechnik im Sitzungssaal?

Vorberatend zu behandeln sind Forderungen nach mehr Haushaltsmitteln für die Stadtbücherei und die Sanierungen der Ortsverbindungsstraße Hörpolding-Walding und des Irsinger Berges. In der Sitzung wird auch diskutiert, ob das Hallenbad während der Schließung des Freibades wegen Sanierung des Freizeitbeckens im kommenden Jahr geöffnet werden soll. Außerdem sollen ein Grundsatzbeschluss über eine neue Sitzordnung des Stadtrates und die Bereitstellung von Haushaltsmitteln für eine visuelle Saaltechnik gefasst werden. Im Rahmen des Finanzplanes werden auch Ersatzbeschaffungen für die Feuerwehren behandelt. ga