weather-image
25°

Von der Malwerkstatt bis zum Kickerturnier

Traunstein. Die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Traunstein e. V. beteiligt sich an den oberbayerischen Kulturtagen mit vier Projekten: So entstanden ein gemischter Chor aus Menschen mit und ohne Behinderung, eine Malwerkstatt, ein Projekt Holzskulpturen und ein Lebend-Kicker-Turnier.

In der Malwerkstatt entstanden Bilder zum Thema »Bilder öffnen Horizonte – Die zehn Gebote, Wege zur Freiheit« für die Ausstellung in Traunstein. (Fotos: Lebenshilfe)
Der Bildhauer Andreas Kuhnlein unterstützte die Teilnehmer beim Projekt Holzskulpturen. Dabei entstanden »Holzköpfe«.

Drei Projekte laufen bereits seit einigen Wochen in den Einrichtungen der Lebenshilfe und zahlreiche Betreute mit geistiger Behinderung nahmen daran teil. Bei allen Projekten steht das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung im Vordergrund.

Anzeige

In der Malwerkstatt haben sich zehn Teilnehmer unter Anleitung von Christa Tauser und Andrea Roll mit dem Thema »Bilder öffnen Horizonte – Die zehn Gebote, Wege zur Freiheit« befasst. Die Künstler, allesamt Menschen mit geistiger Behinderung, haben sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und in einem Interview ihre Gedanken zu den entstandenen Bildern verraten.

Die Bilder zusammen mit den Kommentaren der Maler sind in der Ausstellung »Holzkopf und Malerei« vom 14. bis 19. Juli jeweils von 14 bis 18 Uhr im Traunsteiner Kulturzentrum am Stadtpark zu sehen.

Neben den Gemälden sind in der Ausstellung auch die Ergebnisse eines weiteren Projektes mit dem Titel »Holzskulpturen« zu bewundern. Zusammen mit dem Bildhauer Andreas Kuhnlein aus Unterwössen gestalteten die zehn Teilnehmer Skulpturen in Form von Köpfen aus 1,50 Metern großen Fichtenstämmen. Das dazu nötige Werkzeug wie Hammer und Stemmeisen stiftete eine Traunsteiner Firma, mit T-Shirts wurden die Künstler von einem Chieminger Unternehmen ausgestattet.

Die meisten Teilnehmer verzeichnet das Projekt Chor, der innerhalb kürzester Zeit auf 60 Personen angewachsen ist. Unter der Leitung von Manfred Müller studierte der Chor in den letzten Wochen ein buntes Programm an Liedern ein. Der Chor mit dem Namen »Insieme« (Italienisch für »zusammen«) tritt auf am Samstag um 14 Uhr am Traunsteiner Stadtplatz, am Sonntag um 18.15 Uhr am Traunsteiner Bahnhof (Gleis 1) und am Dienstag, 16. Juli, um 19.30 Uhr am Kulturzentrum in Traunstein. Bei der Eröffnung der Kulturtage am kommenden Samstag wird der Chor auf dem Stadtplatz zusammen mit seiner Patin Claudia Koreck ein Lied singen.

Als viertes Projekt findet ein Lebend-Kicker-Turnier am Samstag, 20. Juli, um 10 Uhr auf dem Traunsteiner Stadtplatz statt. Dabei kann jeder mitmachen, der Lust dazu hat. Anmeldungen dazu sind noch unter der Telefonnummer 08669/861142 möglich.

Alexander Callegari und Klaus Sam, die mit weiteren Helfern die Projekte im Rahmen der offenen Behindertenarbeit organisierten, freuen sich über das Miteinander und die vielfältigen Begegnungen, die aufgrund der Projekte schon entstanden sind und noch entstehen können. mix