weather-image

Von der Bläserklasse bis zur Schmiedekunst

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Bläserklasse der Grundschule war Teil des musikalischen Begleitprogramms.
Bildtext einblenden
Der Dämmerschmied begeisterte heuer zum ersten Mal mit seiner Handwerkskunst direkt am Rathausplatz. (Fotos: Krammer)

Siegsdorf – Angenehme Temperaturen, ein reichhaltiges Angebot an adventlichen Einkaufsmöglichkeiten, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und nicht zuletzt die hervorragende Bewirtung durch die Vereine lockten auch heuer wieder viele Hundert Besucher auf den Siegsdorfer Rathausplatz.


Der Siegsdorfer Christkindlmarkt am dritten Advents-Wochenende hat sich in seinem heimeligen Rahmen rund um den Thannhäuser-Brunnen seit vielen Jahren als adventlicher Treffpunkt für die Siegsdorfer Bürger sowie ihre Nachbarn und Freunde etabliert. Die Verantwortlichen aus dem Siegsdorfer Tourismusbüro hatten sich auch heuer wieder alle Mühe gegeben, ein rundes Angebot zu präsentieren.

Anzeige

20 Aussteller freuten sich über das große Interesse an ihren kunstfertigen Waren, von der handgemachten Kerze über Modeschmuck und Gebrauchskeramik bis hin zu gedrechselten und geschnitzten Raritäten aus Holz. Floristik, Weihnachtsschmuck, Handarbeiten und das »Gesundheits-Standl« rundeten das Angebot ab.

Besondere Aufmerksamkeit zog heuer die »Dämmerschmiede« auf sich. Der Wahl-Siegsdorfer, der sich mit seiner Schmiedekunst auch auf internationalen »Rittertreffen« bereits einen Namen erworben hat, fertigte am offenen Schmiedefeuer und Amboss filigrane Kunstwerke und gab Einblicke in seine Arbeit.

Für die Verpflegung der Besucher sorgten in bewährter Weise die Siegsdorfer Jäger, der Trachtenverein Heutau, die Kaninchenzüchter und die Skiabteilung des TSV Siegsdorf. Zusätzlich konnte man sich noch an frisch geräucherten Forellen, heißen Maroni oder süßen Schokofrüchten erfreuen.

Bereits am Freitagabend bei der Eröffnung durch die Wolfsberger und Eisenärzter Böllerschützen sorgten Angelika und Sylvester Dufter mit dem Grundschulchor und der Bläserklasse für einen würdigen musikalischen Start des Christkindlmarktes. Nach dem Eintreffen des Christkindlumzugs von der evangelischen Kreuzkirche bis zum Rathausplatz gaben Bürgermeister Thomas Kamm und das »Siegsdorfer Christkindl« offiziell den Startschuss für drei gemütliche Tage rund um das Siegsdorfer Rathaus und luden auch zur »Christkindlausstellung« aufs Museumsgelände ein.

Am Samstag sorgten der Kindergartenchor St. Marien, ein Bilderbuchkino und eine weihnachtliche Lesung für Abwechslung und die Rupertiwinkler Jagdhornbläser gaben den Siegsdorfern die Ehre. Das musikalische Programm am Sonntag übernahmen der Chor Kammer und die Siegsdorfer Weisenbläser, die auch den Nikolaus auf dem Markt begrüßten.

Wieder einmal entpuppte sich der kleine aber feine Siegsdorfer Christkindlmarkt als Treffpunkt für die Bürger der Großgemeinde, um sich in adventlicher Atmosphäre mit Freunden und Nachbarn auszutauschen. FK

Wetter