weather-image

Vier Verletzte und 26 000 Euro Schaden

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/AKI

Surberg – Zum Glück nur vier Leichtverletzte, aber 26 000 Euro Schaden, gab es bei einer Kollision mit drei Autos am Samstagnachmittag auf der B304 – ein Fahranfänger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.


Update, Sonntagvormittag:

Ein 48-jähriger Waginger war gegen 17.20 Uhr mit seinem silbernen Ford in Richtung Teisendorf unterwegs und wollte in Thannreit nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Er bremste bis zum Stillstand ab, um den Gegenverkehr vorbei zu lassen. Ein 18-jähriger Teisendorfer hinter ihm erkannte das Bremsmanöver zu spät und krachte mit seinem Audi in das Heck des stehenden Fords. Dadurch wurde der Pkw des Wagingers auf die Gegenfahrbahn geschoben und kollidierte dort frontal mit dem BMW eines 49-jährigen Ainringers, der in Richtung Traunstein fuhr. 

Anzeige

Der Ainringer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt, ebenso die beiden Fahrer aus Teisendorf und Waging. Die Fahrzeuge wurden teils stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden, es entstand insgesamt ein Sachschaden von 26 000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr war mit 25 Mann im Einsatz und gewährleistete den schnellen Ablauf der Bergung und Verkehrsumleitung. Die B304 war rund eine Stunde komplett gesperrt.

Erstmeldung, Samstag, 18.43 Uhr:

Der Fahrer eines silbernen Ford war auf der B304 in Richtung Teisendorf unterwegs und wollte in Thannreit links zu einer Gaststätte abbiegen. Er bremste seinen Wagen bis zum Stillstand ab, um den Gegenerkehr passieren zu lassen. Ein Audi-Fahrer übersah vermutlich das stehende Fahrzeug und krachte in das Heck des Ford. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der stehende Ford in den Gegenverkehr gestoßen und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden BMW.

Insgesamt wurden vier Personen verletzt: Zwei Personen im BMW, darunter eine Frau. Alle vier wurden zum Glück nur leicht verletzt. Sie wurden vom BRK in das Krankenhaus nach Traunstein und Bad Reichenhall gebracht.

Die Feuerwehren Surberg und Traunstein waren im Einsatz, stellten den Brandschutz sicher, sperrten die B304 mindestens für eine Stunde komplett ab und säuberten die Unfallstelle. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

FDLnews/AKI